Corona-Infos

Auf Grund der zahlreichen Meldungen, die uns laufend erreichen, möchten wir unsere Leser digital über die aktuelle Situation im öffentlichen Leben unseres Verbreitungsgebiets informieren. Wir veröffentlichen nur fundierte Pressemeldungen der zuständigen Behörden oder Betriebe.

Corona-Informationen (Stand: 20.05.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 297,2
Indexfälle gesamt: 50.712
Indexfälle seit letztem Update: 387
Aktuell positive Fälle: 506
Todesfälle gesamt: 350
Todesfälle seit letztem Update: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Informationen (Stand: 21.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 670,0
Indexfälle gesamt: 47.817
Indexfälle seit letzter Meldung: 976
Aktuell positive Fälle: 845
Todesfälle gesamt: 343
Todesfälle seit letzter Meldung: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 27
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Informationen (Stand: 14.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 960,4
Indexfälle gesamt: 46.841
Indexfälle seit letzter Meldung: 965
Todesfälle gesamt: 342
Todesfälle seit letzter Meldung: 3
Indexfälle im Krankenhaus: 31
davon auf Intensivstation: 4

Impfzentrum Rottal-Inn: Neue Impftermine

Impfzentrum über Osterfeiertage geschlossen

Das Impfzentrum Rottal-Inn möchte auf die bevorstehenden Impftermine im April und Mai hinweisen: Die mobilen Impftermine in Arnstorf, Eggenfelden und Simbach am Inn werden fortgesetzt, wobei die Einsätze in Arnstorf und Simbach am Inn nur noch in drei wöchigem Abstand, jeweils dienstags versetzt voneinander durchgeführt werden. In Eggenfelden wird immer mittwochs im wöchentlichen Rhythmus geimpft. Für die Impfungen an diesen Terminen ist keinerlei Anmeldung erforderlich. Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis und der Impfpass. Die Termine im Überblick:

Dienstag, 26.04.2022, 13:00 bis 18:00 Uhr
Lokschuppen, Adolf-Kolping Straße 19, 84359 Simbach am Inn

Dienstag, 03.05.2022,13:00 bis 17:30 Uhr
VHS Arnstorf im Kulturzentrum, Unteres Schloss 1, 94424 Arnstorf

Dienstag, 17.05.2022, 13:00 bis 18:00 Uhr
Lokschuppen, Adolf-Kolping Straße 19, 84359 Simbach am Inn

Dienstag, 24.05.2022, 13:00 bis 17:30 Uhr
VHS Arnstorf im Kulturzentrum, Unteres Schloss 1, 94424 Arnstorf

Ab Mittwoch, 13.04.2022 wöchentlich von 13:00 bis 18:00 Uhr im Lehrsaal des BRK-Hauses, Pfarrkirchener Str. 53, 84307 Eggenfelden

Die Kinderimpfungen im Impfzentrum in Pfarrkirchen finden alle drei Wochen statt, der nächste Termin ist der 23.04.2022. Bei der Anmeldung für Kinderimpfungen sollen die Erziehungs- bzw. Sorgeberechtigten folgende Informationen hinterlegen: Vollständiger Vor- und Zuname, Geburtsdatum und Anschrift des Kindes sowie die Telefonnummer (Erreichbarkeit der Erziehungsberechtigten während des Tages). Die Anmeldungen können direkt unter Impfzentrum@kvrottal-inn.brk.de an das Impfzentrum geschickt werden. Das Vakzin Novavax steht jeden Donnerstag im Impfzentrum Rottal-Inn zur Verfügung.
Wie bereits vermeldet, passt das Impfzentrum über die kommenden Osterfeiertage seine Öffnungszeiten an:
Karfreitag, 15.04.2022 (geschlossen und keine telefonische Erreichbarkeit)
Karsamstag, 16.04.2022 (geschlossen)
Ostersonntag, 17.04.2022 (geschlossen)
Ostermontag, 18.04.2022 (geschlossen und keine telefonische Erreichbarkeit)
Ab Dienstag, 19. April gelten wieder die gewohnten Öffnungs- und Erreichbarkeitszeiten.

Alle Informationen zum Impfzentrum Rottal-Inn sowie die Impf- und Erreichbarkeitszeiten finden Sie jederzeit unter www.rottal-inn.de/impfzentrum.

Corona-Informationen (Stand: 07.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1290,6
Indexfälle gesamt: 45.876
Indexfälle heute: 258
Todesfälle gesamt: 339
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 28
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Informationen (Stand: 06.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1353,0
Indexfälle gesamt: 45.618
Indexfälle heute: 231
Aktuell positive Fälle: 3123
Todesfälle gesamt: 337
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 25
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Informationen (Stand: 05.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1510,7
Indexfälle gesamt: 45.394
Indexfälle heute: 385
Aktuell positive Fälle: 3294
Todesfälle gesamt: 336
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 26
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Informationen (Stand: 04.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1640,2
Indexfälle gesamt: 45.014
Indexfälle heute: 135
Aktuell positive Fälle: 3407
Todesfälle gesamt: 336
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 26
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Informationen (Stand: 03.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1600,2
Indexfälle gesamt: 44.879
Indexfälle heute: 84
Aktuell positive Fälle: 3790
Todesfälle gesamt: 335
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 26
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Informationen (Stand: 02.04.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1781,6
Indexfälle gesamt: 44.794
Indexfälle heute: 232
Aktuell positive Fälle: 4068
Todesfälle gesamt: 335
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 27
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Informationen (Stand: 31.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1954,0
Indexfälle gesamt: 44.303
Indexfälle heute: 333
Aktuell positive Fälle: 4480
Todesfälle gesamt: 330
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 36
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 30.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2143,7
Indexfälle gesamt: 43.977
Indexfälle heute: 424
Aktuell positive Fälle: 4673
Todesfälle gesamt: 330
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 37
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Informationen (Stand: 29.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2636,3
Indexfälle gesamt: 43.552
Indexfälle heute: 546
Aktuell positive Fälle: 4478
Todesfälle gesamt: 330
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 49
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Informationen (Stand: 28.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2642,0
Indexfälle gesamt: 43.003
Indexfälle heute: 164
Indexfälle entlassen heute: 171
Aktuell positive Fälle: 4217
Todesfälle gesamt: 330
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 44
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Informationen (Stand: 27.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2595,2
Indexfälle gesamt: 42.840
Indexfälle heute: 221
Aktuell positive Fälle: 4306
Todesfälle gesamt: 328
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 46
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Informationen (Stand: 26.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2665,0
Indexfälle gesamt: 42.625
Indexfälle heute: 297
Aktuell positive Fälle: 4498
Todesfälle gesamt: 328
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 46
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Informationen (Stand: 25.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2793,1
Indexfälle gesamt: 42.328
Indexfälle heute: 400
Aktuell positive Fälle: 4568
Todesfälle gesamt: 328
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 48
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Informationen (Stand: 24.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 3055,0
Indexfälle gesamt: 41.933
Indexfälle heute: 571
Aktuell positive Fälle: 4542
Todesfälle gesamt: 327
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 42
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Informationen (Stand: 23.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2931,0
Indexfälle gesamt: 41.364
Indexfälle heute: 1024
Aktuell positive Fälle: 4332
Todesfälle gesamt: 327
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 44
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Informationen (Stand: 22.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2544,3
Indexfälle gesamt: 40.341
Indexfälle heute: 554
Aktuell positive Fälle: 3611
Todesfälle gesamt: 327
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 48
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Informationen (Stand: 21.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2458,1
Indexfälle gesamt: 39.790
Indexfälle heute: 106
Aktuell positive Fälle: 3477
Todesfälle gesamt: 325
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 41
davon auf Intensivstation: 3

Das Impfzentrum Rottal-Inn bietet individuelle Beratung für Unentschlossene

Viele Bürgerinnen und Bürger sind weiterhin unentschlossen, fuühlen sich aufgrund der Fülle an Informationen unsicher oder haben Vorbehalte. Das Impfzentrum Rottal-Inn bietet deshalb ab 14. April 2022, jeden Donnerstag (von 16 Uhr bis 18 Uhr) Impfberatungstermine an. Im neuen Impfzentrum im Containermodul Am Griesberg 8 in Pfarrkirchen, direkt neben dem Gesundheitsamt des Landkreises, können sich Interessierte individuell beraten lassen.
„Für all jene, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen aber einer Impfung gegen Covid-19 skeptisch oder ängstlich gegenüberstehen, möchten wir als Impfzentrum Rottal-Inn nun eine kostenlose Impfberatung anbieten.“, sagt Barbara Maier, Leiterin des Impfzentrums Rottal-Inn.
Das Ziel ist es, Menschen zu erreichen, die Zweifel bezüglich der Impfung haben und sich deshalb bisher nicht impfen haben lassen. Bürgerinnen und Bürger, die keine Impfgegner sind, aber aufgrund von Ängsten und Bedenken verunsichert sind. Das seien zum Beispiel Menschen mit vielen Allergien und Unverträglichkeiten; Personen, die Bedenken zu Schwangerschaft und Unfruchtbarkeit haben oder um Langzeitfolgen fürchten. All diese Dinge können hier unabhängig, neutral und unter ärztlicher Schweigepflicht angesprochen werden.
Hierfür stehen erfahrene Ärzte zur Verfügung, die bereits eine Vielzahl an Personen geimpft haben. Sie verfügen über einen genauen Einblick in Risiken und Nebenwirkungen der Impfung und können eine individuelle Risiko-Nutzen-Abwägung durchführen. Dabei beantworten sie Fragen wie: Welcher Impfstoff ist der Richtige für mich? Wie wirkt der neue Impfstoff von Novavax? Macht es jetzt noch Sinn, mich impfen zu lassen? Kann ich mich trotz meiner Unverträglichkeiten impfen lassen?
Einen Beratungstermin können Interessierte unter der Telefonnummer 08561/20 – 9601 oder per E-Mail an Impfzentrum@kvrottal-inn.brk.de vereinbaren.
Interessierte Personen sollten bitte auch Ihren Allergiepass oder alte Arztbriefe und Befunde mitbringen.

Ab dem 14. April bieten erfahrene Ärzte, wie Frau Dr. Neidlinger, jeden Donnerstag von 16:00 – 18:00 Uhr eine kostenlose Impfberatung an. Die Beratungsgespräche finden im neuen Impfzentrum in Pfarrkirchen statt. (Foto: Michael Schmidbauer, BRK Rottal-Inn)

Corona-Informationen (Stand 20.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2555,8
Indexfälle gesamt: 39.686
Indexfälle heute: 307
Aktuell positive Fälle: 3718
Todesfälle gesamt: 323
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 45
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Informationen (Stand: 19.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2314,4
Indexfälle gesamt: 39.384
Indexfälle heute: 451
Aktuell positive Fälle: 3699
Todesfälle gesamt: 323
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 48
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Informationen (Stand: 18.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2462,2
Indexfälle gesamt: 38.933
Indexfälle heute: 653
Aktuell positive Fälle: 3656
Todesfälle gesamt: 323
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 47
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 17.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2305,4
Indexfälle gesamt: 38.281
Indexfälle heute: 557
Aktuell positive Fälle: 3484
Todesfälle gesamt: 323
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 47
davon auf Intensivstation: 4

Neue Vorgehensweise der Kontaktermittlung

Die Inzidenzzahlen im Landkreis Rottal-Inn sind nach wie vor sehr hoch. Gleichzeitig muss die Kontaktermittlung künftig auf die Unterstützung durch die Bundeswehr verzichten, da die Soldaten für den humanitären Einsatz im Bereich der Flüchtlingsunterstützung benötigt werden. Das Landratsamt Rottal-Inn hat daher, auch im Hinblick auf die Corona-Gesamtsituation und die anstehenden Änderungen bei den Regelungen beschlossen, die Vorgehensweise im Bereich der Kontaktermittlung abzuändern.

Änderung der Priorisierung

Oberste Priorität hat bei der Kontaktermittlung die Bearbeitung der vielen positiven Fälle, der sogenannten „Indexfälle“. Damit gemeint ist die Kontaktaufnahme mit positiv Getesteten und das Ausstellen von Quarantänebescheinigungen, die viele insbesondere zur Vorlage bei ihrem Arbeitgeber benötigen. Die Ermittlung von Kontaktpersonen, die sich aufgrund der Vielzahl der Fälle und der geltenden Regelungen (geöffnete Discos ohne Maskenpflicht etc.) ohnehin zunehmend problematisch gestaltete, wird weiter zurückgefahren und erfolgt nur noch bei vulnerablen Kontaktpersonen (Heime, etc.). Positiv Getestete werden daher gebeten, ihre direkten Kontakte selbst über ihre Corona-Infektion zu informieren. Allen direkten Kontaktpersonen legt das Landratsamt eine vorrübergehende Kontaktreduzierung bzw. freiwillige Selbstisolierung und vor allem eine stetige Testung durch Schnelltests nahe.

Erreichbarkeit der Hotline

Auch die Erreichbarkeiten der Kontaktermittlung ändern sich: Die Hotline ist ab der kommenden Woche nur noch von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten ist eine telefonische Kontaktaufnahme nicht mehr möglich. Achtung: Das Landratsamt weist aus gegebenem Anlass dringend darauf hin, dass coronabezogene Anrufe und insbesondere diesbezügliche „Beschwerden“ bei der Telefonzentrale des Landratsamtes sinnlos sind. Dort können keine sachbezogenen Auskünfte gegeben werden und die Mitarbeiter/innen sind gehalten, entsprechende Telefonate im Zweifelsfall umgehend zu beenden.

Dank an Bundeswehr

Ganz besonders möchte sich das Landratsamt Rottal-Inn bei allen Einsatzkräften der Bundeswehr bedanken. Durch deren tatkräftige Mithilfe ist es in den vergangenen Wochen und Monaten im Landkreis Rottal-Inn in nach wie vor bemerkenswerterweise gelungen, die extrem hohen Fallzahlen zu meistern.

Corona-Information (Stand: 16.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2578,0
Indexfälle gesamt: 37.725
Indexfälle heute: 480
Aktuell positive Fälle: 3418
Todesfälle gesamt: 323
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 51
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Informationen (Stand: 15.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2589,5
Indexfälle gesamt: 37.245
Indexfälle heute: 450
Aktuell positive Fälle: 3268
Todesfälle gesamt: 322
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 53
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 14.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2675,5
Indexfälle gesamt: 36.794
Indexfälle heute: 228
Aktuell positive Fälle: 3425
Todesfälle gesamt: 322
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 34
davon auf Intensivstation: 4

Aktuelle Situation Covid-19 in Oberösterreich (Stand: 12. März 2022)

Neuinfektionen:

Seit gestern gab es 8.331 Neuinfektionen in Oberösterreich.
Fälle aktiv nachweisbar: 51.565 mit Stand 08:30 Uhr.

Impfstatus KH-Patientinnen und -Patienten in Oberösterreich (Stand 12. März 2022):
Von den 381 Covid-19-Patient/innen auf den Normalpflegestationen sind rund 43 % nicht vollständig immunisiert.
Von den 22 Covid-19-Patient/innen auf Intensivstationen sind 50 % nicht vollständig immunisiert.

 Auslastung Medizinische Versorgungseinheiten (Stand: 12. März 2022):
Standort Sierning (53 Betten): derzeit sind am MVE Standort Sierning 16 Betten mit Covid-19 Patient/innen belegt.

Durchgeführte PCR-Corona-Tests in OÖ am 11. März 2022: 27.471 (inkl. Testzahlen von „OÖ Gurgelt“ vom 09.03.)

Alten- und Pflegeheime:
Aktuell sind in 122 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 559 Mitarbeiter/innen und 624 Bewohner/innen positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 11.03.2022).

 Oö. Krankenhäuser:
In Oberösterreich gilt aufgrund des gegenwärtigen Trends und der AGES Prognoseberechnung die Stufe 2. Innerhalb dieser Stufe werden 52 Intensivbetten für Covid-19-Patient/innen und 198 Intensivbetten für andere Krankheitsbilder betrieben. Die derzeit gemeldete maximale Gesamtkapazität an Intensivbetten in OÖ beträgt 333. Zudem stehen auf den Normalstationen 500 Betten für Covid-19-Patient/-innen zur Verfügung.

 Keine Todesfallmeldungen.

 Medienaufrufe des Landes OÖ: www.land-oberoesterreich.gv.at/medienaufruf.htm

Impfzentrum des Landkreises ab Donnerstag in Pfarrkirchen

Betrieb am 15. und 16. März wegen Umzug eingestellt – Anmeldung für Novavax-Impfung nun auch online – Kinder-Impfungen in dreiwöchigem Abstand

Wie bereits vor Kurzem angekündigt, beginnt ab morgen der vollständige Umzug des Impfzentrums von seinem bisherigen Standort in der Eggenfeldner Rottgauhalle nach Pfarrkirchen. Aufgrund dessen bleibt das Impfzentrum am morgigen Dienstag, 15. sowie am Mittwoch, 16.03. komplett geschlossen. Ab Donnerstag, 17.03. befindet sich das Impfzentrum dann in Containermodulen am Griesberg 8 in Pfarrkirchen, direkt neben dem Gesundheitsamt des Landkreises.

Die Betriebs- und Erreichbarkeitszeiten bleiben dieselben und lauten wie folgt:Betriebszeiten:
Montag: geschlossen
Dienstag, Donnerstag & Freitag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch: 10 – 19 Uhr
Samstag: 10 – 14 Uhr
Sonntag: geschlossen

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag & Dienstag: 10:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 – 13:00 und 14:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag & Freitag: 10:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr

Trotz des Umzugs finden auch die beiden mobilen Impfaktionen am Dienstag in Arnstorf sowie am Mittwoch in Simbach am Inn wie gewohnt statt. Zusätzlich soll ab dem 23.03.2022 auch einmal in der Woche eine mobiler Impfeinsatz in Eggenfelden im Rotkreuzhaus stattfinden.

Neuigkeiten gibt es auch in Sachen Novavax-Impfungen: Bislang mussten sich Impfwillige für den neuen Novavax-Impfstoff per E-Mail oder telefonisch für einen Termin im neuen Impfzentrum in Pfarrkirchen anmelden. Nun wurde die bekannte Online-Impfanmeldung entsprechend erweitert, um auch die Novavax-Termine verwalten zu können. Wer sich also ab dem 17.03.2022 mit diesem neuen Vakzin impfen lassen möchte, kann sich ab sofort online unter www.impfzentren.bayern einen entsprechenden Termin reservieren.

“Wer sich bereits im Vorfeld per E-Mail registriert hat, muss sich keine Sorgen machen. Diese Termine werden wir nach wie vor berücksichtigen und telefonisch kontaktieren“, so Alina Peter, stellvertretende Leitung des Impfzentrums Rottal-Inn.

Auch bei den Kinderimpfungen gibt es terminliche Veränderungen. In Zukunft werden hier jeweils samstags Impfungen im 3-Wochen-Takt angeboten. Nächster Termin hierfür ist der 2. April in Pfarrkirchen. Die Kinderimpfungen finden ausschließlich nach vorheriger Anmeldung statt. Hierfür bittet das Impfzentrum künftig nicht mehr die E-Mail-Adresse des Landratsamtes zu nutzen, sondern Anmeldungen können direkt unter impfzentrum@kvrottal-inn.brk.de an das Impfzentrum geschickt werden.

Bei Fragen zum Impftermin oder für die telefonische Anmeldung ist das Impfzentrum in Pfarrkirchen ab dem 17.03.2022 unter der Telefonnummer 08561/20-9601 erreichbar.

Alle Informationen jederzeit auch unter www.rottal-inn.de/impfzentrum.

Corona-Information (Stand: 13.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2694,6
Indexfälle gesamt: 36.569
Indexfälle heute: 309
Aktuell positive Fälle: 3637
Todesfälle gesamt: 321
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 25
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 12.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2648,6
Indexfälle gesamt: 36.262
Indexfälle heute: 404
Aktuell positive Fälle: 3653
Todesfälle gesamt: 321
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 11.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2674,1
Indexfälle gesamt: 35.859
Indexfälle heute: 399
Aktuell positive Fälle: 3660
Todesfälle gesamt: 321
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 22
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 09.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2376,8
Indexfälle gesamt: 34.536
Indexfälle heute: 453
Aktuell positive Fälle: 3267
Todesfälle gesamt: 321
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 22
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 08.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2532,8
Indexfälle gesamt: 34.082
Indexfälle heute: 556
Aktuell positive Fälle: 3156
Todesfälle gesamt: 321
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 24
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 07.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2285,7
Indexfälle gesamt: 33.526
Indexfälle heute: 250
Aktuell positive Fälle: 2931
Todesfälle gesamt: 320
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 05.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2220,9
Indexfälle gesamt: 33.035
Indexfälle heute: 467
Aktuell positive Fälle: 3129
Todesfälle gesamt: 320
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 13
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 04.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2297,2
Indexfälle gesamt: 32.571
Indexfälle heute: 447
Aktuell positive Fälle: 2997
Todesfälle gesamt: 319
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 13
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 03.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2364,5
Indexfälle gesamt: 32.126
Indexfälle heute: 545
Aktuell positive Fälle: 2932
Todesfälle gesamt: 318
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 19
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 02.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2196,2
Indexfälle gesamt: 31.583
Indexfälle heute: 587
Aktuell positive Fälle: 2756
Todesfälle gesamt: 318
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 01.03.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1902,3
Indexfälle gesamt: 30.996
Indexfälle heute: 273
Aktuell positive Fälle: 2478
Todesfälle gesamt: 317
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 28.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2098,5
Indexfälle gesamt: 30.723
Indexfälle heute: 211
Aktuell positive Fälle: 2565
Todesfälle gesamt: 316
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 3

Impfzentrum zieht nach Pfarrkirchen um

Vorraussichtlich ab 3.3. Novavax zur Verfügung –
geänderte Öffnungszeiten und neue mobile Impftermine

Das Impfzentrum des Landkreises Rottal-Inn zieht nach Pfarrkirchen um. Künftig wird es in den zusätzlichen Containern beim Gesundheitsamt, gegenüber dem Pfarrkirchner Krankenhaus am Griesberg, seinen festen Platz haben. Das neue Impfzentrum nimmt voraussichtlich bereits in dieser Woche für die Sonderimpfungen mit Novavax seine Arbeit auf. Ab Mitte März erfolgt dann der endgültige Umzug. Der Mietvertrag mit der Rottgauhalle in Gern, der Ende März ausläuft, wird nicht verlängert. Die Halle steht dann wieder für Veranstaltungen zur Verfügung.

Umzug des Impfzentrums von Eggenfelden nach Pfarrkirchen
Ab dem 15.03.2022 beginnt der vollständige Umzug des Impfzentrums von Eggenfelden nach Pfarrkirchen. Das Impfzentrum Pfarrkirchen befindet sich in Containermodulen neben dem Gesundheitsamt auf dem Griesberg, in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses. Während des Umzugs kann es eventuell zur Schließung des Impfzentrums am 15.03. und 16.03. kommen, hier wird die Bevölkerung zeitnah informiert. Die Planungen und Vorbereitungen für den Umzug sind bereits im vollen Gange, sodass der Starttermin am 17.03.2022 sicher eingehalten werden kann. In Eggenfelden werden künftig immer wieder mobile Impftermine angeboten.

Neuer Impfstoff: Novavax
Eine weitere wichtige Neuerung ist die Einführung des Novavax Impfstoffes, welcher unter Vorbehalt erstmals am Donnerstag dem 03.03.2022 im Rahmen eines Sonderimpftages im neuen Impfzentrum in Pfarrkirchen geimpft wird. Eine Terminvergabe ist hier möglich sobald ein gesicherter Liefertermin für das Vakzin besteht. Am Donnerstag dem 10.03.2022 wird dieser Sonderimpftag bei Bedarf wiederholt.

Öffnungs- und Erreichbarkeitszeiten im März
Bereits ab morgen werden die Betriebszeiten des Impfzentrums in Eggenfelden angepasst. So findet ab März an Sonntagen und Montagen kein Impfbetrieb statt. Dienstags, donnerstags und freitags wird von 10:00 bis 18:00 Uhr geimpft, mittwochs von 10:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr. In diesem Zusammenhang ändert sich auch die telefonische Erreichbarkeit. Samstags und sonntags ist das Impfzentrum telefonisch nicht erreichbar. Montags, dienstags, donnerstags und freitags ist die telefonische Erreichbarkeit von 10:00 bis 18:00 Uhr, mittwochs von 10:00 bis 19:00 Uhr.

Mobile Impftermine im März und April
Im Monat März bleiben die mobilen Impfeinsätze im wöchentlichen Turnus in Arnstorf (dienstags) und Simbach am Inn (mittwochs) wie gehabt bestehen. Zusätzlich soll ab dem 23.03.2022 auch einmal in der Woche eine mobiler Impfeinsatz in Eggenfelden im Rotkreuzhaus stattfinden. Ab dem kommenden April sollen die mobilen Einsätze in Arnstorf und Simbach am Inn nur noch in drei wöchigem Abstand, jeweils dienstags versetzt voneinander durchgeführt werden. Mobiler Einsatz in Eggenfelden ist dagegen in einem wöchentlichen Turnus für mittwochs geplant.

Wichtige Informationen zu den mobilen Impfterminen
Um sich an diesen Tagen impfen zu lassen ist keinerlei Anmeldung erforderlich. Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis und der Impfpass.
Das Impfangebot umfasst dabei die Erstimpfung, Zweitimpfung, Genesenen-Impfung, Erste und Zweite Auffrischungsimpfung. Letztere kann frühestens 3 Monate nach der Grundimmunisierung erfolgen. Beim Impfstoff besteht grundsätzlich eine Wahlmöglichkeit, solange der Vorrat reicht.

Corona-Information (Stand: 27.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2092,0
Indexfälle gesamt: 30.511
Indexfälle heute: 188
Aktuell positive Fälle: 2704
Todesfälle gesamt: 316
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 26.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1999,2
Indexfälle gesamt: 30.306
Indexfälle heute: 549
Aktuell positive Fälle: 2748
Todesfälle gesamt: 316
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 25.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1927,8
Indexfälle gesamt: 29.757
Indexfälle heute: 528
Aktuell positive Fälle: 2629
Todesfälle gesamt: 316
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 23
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 24.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1740,6
Indexfälle gesamt: 29.230
Indexfälle heute: 327
Aktuell positive Fälle: 2428
Todesfälle gesamt: 316
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 23
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 23.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1919,5
Indexfälle gesamt: 28.910
Indexfälle heute: 224
Aktuell positive Fälle: 2475
Todesfälle gesamt: 316
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 25
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 22.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2079,6
Indexfälle gesamt: 28.676
Indexfälle heute: 514
Aktuell positive Fälle: 2565
Todesfälle gesamt: 315
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 23
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand 20.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1820,2
Indexfälle gesamt: 27.969
Indexfälle heute: 258
Aktuell positive Fälle: 2558
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 15
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 19.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1770,1
Indexfälle gesamt: 27.711
Indexfälle heute: 312
Aktuell positive Fälle: 2531
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 16
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 18.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1712,6
Indexfälle gesamt: 27.402
Indexfälle heute: 289
Aktuell positive Fälle: 2491
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 19
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 17.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1663,4
Indexfälle gesamt: 27.114
Indexfälle heute: 537
Aktuell positive Fälle: 2556
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 16.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1649,4
Indexfälle gesamt: 26.576
Indexfälle heute: 416
Aktuell positive Fälle: 2309
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 15.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1578,0
Indexfälle gesamt: 26.160
Indexfälle heute: 233
Aktuell positive Fälle: 2182
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 26
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 14.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1712,6
Indexfälle gesamt: 25.927
Indexfälle heute: 174
Aktuell positive Fälle: 2186
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 13.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1671,6
Indexfälle gesamt: 25.756
Indexfälle heute: 208
Aktuell positive Fälle: 2294
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 12.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1655,2
Indexfälle gesamt: 24.584
Indexfälle heute: 238
Aktuell positive Fälle: 2501
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 19
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 10.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1709,4
Indexfälle gesamt: 24.978
Indexfälle heute: 394
Aktuell positive Fälle: 2582
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 09.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1655,2
Indexfälle gesamt: 24.565
Indexfälle heute: 313
Indexfälle entlassen heute: 226
Aktuell positive Fälle: 2493
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 15
davon auf Intensivstation: 1

Digitale Helfer: Automatisierte Mails der Kontaktermittlung

Das Gesundheitsamt Rottal-Inn arbeitet ab sofort mit einem digitalen Helfer. Positiv getestete Personen, von denen eine E-Mailadresse über das gemeldete positive Testergebnis vorliegt, erhalten umgehend eine Mail vom Absender „bitte.nicht.antworten@cov-it.de“ mit der Aufforderung zur Ergänzung der erforderlichen Personen- bzw. Gesundheitsdaten und eine zweite Mail zur Benennung und Übermittlung der Kontaktpersonen. Nachdem die betroffenen Bürgerinnen und Bürger die beiden erhaltenen E-Mails abgearbeitet haben, erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Telefonanruf mit der abschließenden Übermittlung des Quarantäneschreibens. Die positiv getesteten Personen können sich somit künftig aktiv bei der schnelleren Bearbeitung Ihres Falles beteiligen und so auch zügiger ihr erforderliches Quarantäneschreiben erhalten!

Auch die von der positiv getesteten Person übermittelten Kontaktpersonen erhalten direkt nach Übermittlung an das Gesundheitsamt Rottal-Inn eine entsprechende Mail mit der Aufforderung zur Ergänzung der Personen- bzw. Gesundheitsdaten. Je schneller die Kontaktpersonen diese Email bearbeiten und Ihre Daten an das Gesundheitsamt Rottal-Inn übermitteln, um so früher kann eine Info von Seiten des Gesundheitsamtes erfolgen, ob eine Quarantäne erforderlich ist und ein entsprechendes Quarantäneschreiben ausgestellt werden muss bzw. ob keine Quarantäne erforderlich ist. 

Sollte die positiv getestete Person bzw. Kontaktpersonen keine eigene Emailadresse besitzen, können zur Abwicklung ggf. auch Emailadressen von Haushaltsmitgliedern verwendet werden. Sollte keine Benennung einer E-Mailadresse möglich sein, werden die Mitarbeiter die Bearbeitung wie bisher versuchen telefonisch abzuwickeln.

Wie können die Bürgerinnen und Bürger dem Gesundheitsamt Rottal-Inn für die Abwicklung der Kontaktverfolgung helfen?

• Stellen Sie sicher, dass bei der Teststelle, bei der Sie getestet werden, Ihre E-Mailadresse und tel. Erreichbarkeit hinterlegt wird (erfolgt am lokalen Testzentrum automatisch / bei sonstigen Teststellen kommt es auf die Meldung des Testers an das entsprechende Labor an – bitte sonstige Teststellen ggf. auf die Übermittlung Ihrer Telefonnummer und Emailadresse an das Labor ausdrücklich hinweisen)

• Achten Sie als positiv getestete Person bzw. als Kontaktperson auf Ihre E-Maileingänge

• Bearbeiten Sie die vom Gesundheitsamt Rottal-Inn übermittelten E-Mails idealerweise umgehend (einzelne Bearbeitungsschritte werden genau erläutert)

• Haben Sie etwas Geduld aufgrund des aktuell hohen Ausbruchsgeschehens – je schneller die Kontaktermittlung ihre vollständigen Daten erhält, umso schneller kann sie den Fall abschließend bearbeiten und Sie telefonisch kontaktieren bzw. ggf. Ihr Quarantäneschreiben übermitteln.

So sieht die automatisierte Mail der Kontaktermittlung aus – über den blauen Button „Daten vervollständigen“ kommen Betroffene auf die Seite, auf der sie ihre Daten eintragen können.

Corona-Information (Stand 08.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1960,0
Indexfälle gesamt: 24.252
Indexfälle heute: 393
Aktuell positive Fälle: 2438
Todesfälle gesamt: 314
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 13
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 07.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1868,6
Indexfälle gesamt: 23.864
Indexfälle heute: 125
Aktuell positive Fälle: 2236
Todesfälle gesamt: 313
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 14
davon auf Intensivstation: 1

Anrufe beim Gesundheitsamt: Es geht nur mit Geduld!

Fast 650 neue Corona-Fälle hatte die Kontaktermittlung alleine am Mittwoch, 2. Februar zu bearbeiten – es versteht sich eigentlich von selbst, dass kein Telefon in diesem Bereich des Gesundheitsamts mehr stillsteht. Das Landratsamt weist daher ausdrücklich darauf hin, dass die Kontaktaufnahme mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Kontaktermittlung im Moment eine Weile dauern kann. Dies mag für viele Bürgerinnen und Bürger ärgerlich sein, ist aber in dieser Phase der Corona-Pandemie schlichtweg nicht vermeidbar. Betroffenen legt das Landratsamt daher dringend nahe:

Rufen Sie bei generellen Fragen zur positiven Tests und Quarantäne nicht in der Kontaktermittlung an! Sie finden alle für den Augenblick relevanten Informationen auf unserer Homepage unter: www.rottal-inn/coronavirus im Reiter „Positiv Getestete/Kontakte“ oder auch bei vielen anderen staatlichen Homepages im Netz.
Wenn Sie dennoch eine Auskunft brauchen, geht es derzeit nur mit Geduld. Sie müssen längere Wartzeiten und mehrfache Versuche einkalkulieren. Es ist auch nicht zielführend, dann bei der Telefonvermittlung des Landratsamtes oder in anderen Fachabteilungen anzurufen. Die nicht in der Kontaktermittlung beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können Ihnen weder Auskunft erteilen, noch Sie an die Kontaktermittlung weiterleiten. Es bringt auch nichts, wenn Anrufer deshalb am Telefon ausfällig werden oder Drohungen aussprechen. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind angewiesen, in solchen Fällen das Telefonat umgehend zu beenden.

Viele Anrufer brauchen einen Quarantäne-Nachweise für Ihren Arbeitgeber. Einen solchen werden sie bekommen, aber auch hier kann es zu Verzögerungen kommen. Das Landratsamt weist daher Arbeitgeber ausdrücklich darauf hin, dass auch sie sich gedulden müssen, bis Angestellte einen entsprechenden Nachweis vorlegen können.
Allen Verantwortlichen am Landratsamt Rottal-Inn ist klar, dass die Situation für viele Betroffene unbefriedigend ist. Die bloße Anzahl an täglichen Neuinfektionen erfordert jetzt aber von allen Beteiligten Geduld. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben täglich ihr Bestes, doch die Vorgänge lassen sich in der derzeitigen Situation nicht beschleunigen, schon gar nicht durch aufgebrachte und ausfällig werdende Anrufer. Wir bitten um Verständnis!

Corona-Information (Stand: 06.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1901,5
Indexfälle gesamt: 23.741
Indexfälle heute: 189
Aktuell positive Fälle: 2355
Todesfälle gesamt: 313
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 05.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1890
Indexfälle gesamt: 23.550
Indexfälle heute: 310
Aktuell positive Fälle: 2420
Todesfälle gesamt: 313
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 04.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2015,6
Indexfälle gesamt: 23.243
Indexfälle heute: 340
Aktuell positive Fälle: 2382
Todesfälle gesamt: 312
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 14
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 03.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2076,4
Indexfälle gesamt: 22.904
Indexfälle heute: 395
Aktuell positive Fälle: 2335
Todesfälle gesamt: 311
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 9
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand:02.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1876,0
Indexfälle gesamt: 22.510
Indexfälle heute: 649
Aktuell positive Fälle: 2248
Todesfälle gesamt: 311
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 12
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 01.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: vorläufig keine aktuellen Zahlen
Indexfälle gesamt: 21.862
Indexfälle heute: 276
Aktuell positive Fälle: 1856
Todesfälle gesamt: 311
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 12
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 31.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1609,2
Indexfälle gesamt: 21.588
Indexfälle heute: 165
Aktuell positive Fälle: 1831
Todesfälle gesamt: 311
Todesfälle heute: 6
Indexfälle im Krankenhaus: 11
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 30.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1605,9
Indexfälle gesamt: 21.426
Indexfälle heute: 177
Aktuell positive Fälle: 1910
Todesfälle gesamt: 305
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 29.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1610,8
Indexfälle gesamt: 21.249
Indexfälle heute: 459
Aktuell positive Fälle: 1938
Todesfälle gesamt: 305
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 28.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1498,4
Indexfälle gesamt: 20.792
Indexfälle heute: 410
Aktuell positive Fälle: 1665
Todesfälle gesamt: 305
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 0

Gemeinsame Erklärung

Liebe Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rottal-Inn,                       

wir wenden uns heute noch einmal mit einem gemeinsamen, fraktionsübergreifenden Aufruf an Sie: Die Omikron-Welle rollt über Deutschland, auch unseren Landkreis hat sie mittlerweile erreicht. Aufzuhalten ist sie nicht, doch, da sind sich die Experten einig, immerhin scheint sie nicht die ganz schweren Verläufe mit sich zu bringen, insbesondere dann, wenn Menschen, die sich anstecken, vollständig geimpft und geboostert sind.

Unser erster Aufruf geht daher an alle, die geimpft sind, aber bei der Auffrischungsimpfung noch zögern: Bitte nutzen Sie die Chance, sich rasch boostern zu lassen! Die ersten Erkenntnisse zeigen, dass Omikron zwar die Intensivstationen entlastet, dafür aber die Regelstationen vor Herausforderungen stellt. Dies können wir verhindern, indem wir uns den maximal möglichen Schutz vor einem schwereren Verlauf und damit auch vor einem möglichen Krankenhausaufenthalt holen. Nutzen Sie diese Chance für Ihre Gesundheit und die Ihrer Angehörigen.

Und ja, wir alle wissen, dass die Drittimpfung vielleicht nicht die letzte sein wird, dass vielleicht noch eine vierte notwendig sein wird. Wir alle wünschten uns, dass ein Impfstoff eine lebenslange oder zumindest langfristige Schutzwirkung gegen das Coronavirus garantieren könnte. Doch noch haben wir einen solchen Stoff nicht – und sich mit Impfungen vor schweren bis lebensbedrohlichen Verläufen zu schützen ist, das gebietet die Vernunft, noch immer viel besser, als keine Abwehr gegen das Virus zu haben.

Unser zweiter Aufruf ergeht an alle, die noch gar nicht geimpft sind – im vollen Bewusstsein, dass die Fronten hier sehr verhärtet sind. Wir bitten Sie eindringlich: Informieren Sie sich bei seriösen Quellen über die tatsächliche Wirksamkeit und die Risiken einer Impfung, anstatt pseudowissenschaftlichen Behauptungen und plakativen Parolen Glauben zu schenken. Fragen Sie bei serösen Ärzten und Fachleuten nach und gehen Sie noch einmal ergebnisoffen und unvoreingenommen an die Frage „Soll ich mich impfen lassen?“ heran.Niemand kann vorhersagen, ob eine COVID-19-Erkrankung mild oder schwer verläuft. Nicht nur ältere und vorerkrankte Menschen können schwer an COVID-19 erkranken. Auch bei Jüngeren können schlimme Krankheitsverläufe und Langzeitfolgen wie schwere Erschöpfungszustände, anhaltende Atemnot oder neurologische Schäden („Long-Covid“) auftreten.

Es ist jetzt wichtig, sich von den Falschmeldungen, Gerüchten und Halbwahrheiten, die über die Impfung kursieren, zu lösen, und sich für den Schutz Ihrer Gesundheit und der Gesundheit Ihrer Angehörigen zu entscheiden, gesellschaftliche Solidarität zu leben und somit dazu beizutragen, dass diese Pandemie endlich ein Ende findet.

Seien Sie bitte weiterhin vorsichtig und bestrebt, die empfohlenen Schutzmaßnahmen einzuhalten, nutzen Sie die Testangebote und lassen Sie sich vor allem bei Krankheitssymptomen frühzeitig testen.

Martin Wagle, Mitglied des Landtags
Michael Fahmüller, Landrat des Landkreises Rottal-Inn
Dr. Thomas Pröckl, Bezirkstagsvizepräsident, CSU
Mia Goller, Bezirksrätin, Grüne
Anton Maller, Bezirksrat, Bayernpartei
Matthäus Mandl, Fraktionsvorsitzender der CSU
Werner Schießl, Fraktionsvorsitzender der FW
Alfred Feldmeier, Fraktionsvorsitzender der SPD
Günther Reiser, Fraktionsvorsitzender der Grünen
Marion Biermeier, Fraktionsvorsitzende der UWG
Oliver Niebler, fraktionsloser Kreisrat für die FDP

Corona-Information (Stand: 27.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1276,7
Indexfälle gesamt: 20.382
Indexfälle heute: 240
Aktuell positive Fälle: 1470
Todesfälle gesamt: 305
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 5
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 26.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1211,0
Indexfälle gesamt: 20.143
Indexfälle heute: 177
Aktuell positive Fälle: 1429
Todesfälle gesamt: 305
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 5
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 25.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1282,4
Indexfälle gesamt: 19.968
Indexfälle heute: 351
Aktuell positive Fälle: 1449
Todesfälle gesamt: 304
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 6
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 24.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1066,5
Indexfälle gesamt: 19.616
Indexfälle heute: 165
Aktuell positive Fälle: 1221
Todesfälle gesamt: 304
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 0

Morgen mobile Impfaktion in Simbach

Morgen 25.1.22 ist in Simbach am Inn das mobile Impfteam am m Lokschuppen vor Ort. Von 13:00 bis 18:00 Uhr wird geimpft, es ist keinerlei Anmeldung erforderlich. Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis und der Impfpass.

Das Impfangebot umfasst dabei die Erstimpfung, Zweitimpfung, Genesenenimpfung und die Auffrischungsimpfung. Letztere kann frühestens 3 Monate nach der Grundimmunisierung erfolgen. Für diejenigen die bereits eine vorausgegangene Impfung mit dem Vakzin Janssen von Johnson & Johnson haben, wird eine Optimierung der Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten.

Verfügbarer Impfstoff ist sowohl Comirnaty von BioNTech/Pfizer (ab 12 Jahre), Spikevax von Moderna und Janssen von Johnson & Johnson (ab 18 Jahre). Die Auffrischungsimpfungen werden mit einer einmaligen Dosis eines mRNA-Impfstoffes durchgeführt also entweder Comirnaty von BioNTech/Pfizer oder Spikevax von Moderna. Grundsätzlich herrscht an den mobilen Impftagen für Impfwillige über 30 Jahre eine freie Wahlmöglichkeit des Impfstoffes. Unter 30 Jahren wird der Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer geimpft.

Erfolgreiche Familienaktion wird wiederholt

Die erste Familienimpfaktion im vom BRK-Kreisverband Rottal-Inn betriebenen Impfzentrum in Eggenfelden wurde von der Bevölkerung gut angenommen. Insgesamt wurden an diesem Wochenende 827 Impfungen durchgeführt, davon 141 Kinderimpfungen. Bisher fanden 621 Kinderimpfungen im Impfzentrum statt, davon 383 Erst- und 238 Zweitimpfungen.
Kommendes Wochenende am 28. und 29. Januar 2022 geht es nun unter dem Motto „Lass dich impfen – ich tu’s für uns“ in die zweite Runde der Familienimpfaktion. Hierbei können nun auch Kinder von 5 – 11 Jahren teilnehmen. Unbedingte Voraussetzung hierfür ist, dass sich Familien geschlossen unter der E-Mailadresse u12-impfung@rottal-inn.de anmelden. Dies ist nötig, da man nur so die gemeinsamen Impftermine für die ganze Familie gewährleisten kann.
Während des Aktionswochenendes können auch weiterhin Einzelpersonen, ohne Beisein eines zu impfenden Kindes unter 12 Jahren, geimpft werden. Termine herfür werden unter www.impfzentren.bayern oder per Telefon unter 08721/1209973 vereinbart werden.
Mit jetzigem Stand ist der 29. Januar auch der bisher letzte Impftermin für die U12 Kinderimpfungen im Impfzentrum in Eggenfelden. Neben dem Impfzentrum ist eine Impfung weiterhin über Ihren Hausarzt möglich.
Zweite Impftermine „Familienimpfung“ vom 28. bis 29. Januar
Freitag 28. Januar: von 12:00 – 17:00 Uhr
Samstag 29. Januar: von 10:00 – 14:00 Uhr

Corona-Information (Stand: 23.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1049,3
Indexfälle gesamt: 19.435
Indexfälle heute: 174
Aktuell positive Fälle: 1190
Todesfälle gesamt: 303
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 22.02.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz RKI / interne Berechnung: 838,3 / 962,2
Indexfälle gesamt: 19.279
Indexfälle heute RKI / tatsächlich:178 / 320
Aktuell positive Fälle: 1100
Todesfälle gesamt: 303
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 21.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 767,7
Indexfälle gesamt: 18.959
Indexfälle heute: 146
Aktuell positive Fälle: 988
Todesfälle gesamt: 303
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 9
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 19.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 596,9
Indexfälle gesamt: 18.657
Indexfälle heute: 261
Aktuell positive Fälle: 837
Todesfälle gesamt: 303
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 12
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 18.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 465,5
Indexfälle gesamt: 18.396
davon mutierte Fälle: 5535
Indexfälle heute: 96
Aktuell positive Fälle: 622
Todesfälle gesamt: 303
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 9
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 17.01.22)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 435,1
Indexfälle gesamt: 18.300
davon mutierte Fälle: 5446
Indexfälle heute: 132
Aktuell positive Fälle: 610
Todesfälle gesamt: 301
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 9
davon auf Intensivstation: 2

Erneut Impfaktionswoche im Impfzentrum in Eggenfelden

Auch in der vergangenen Woche stieg die 7-Tagesinzidenz in Bayern weiter an, sie liegt derzeit (Stand Montag) laut RKI bei 551,5. Im Landkreis Rottal-Inn liegt sie bei 380,1.

Das vom BRK-Kreisverband Rottal-Inn betriebene Impfzentrum hat sich daher, nach Abstimmung mit dem Landratsamt Rottal-Inn dazu entschlossen, in der aktuellen Woche erneut eine Impfaktionswoche durchzuführen. Das heißt vom 17. bis 20. Januar 2022 sind unter dem Motto „Ärmel hoch im Landkreis Rottal-Inn – Zusammen gegen Corona“ Impfungen ohne festen Termin möglich. Das Impfzentrum und der Landkreis rufen die Bürger dazu auf, dieses Angebot wahrzunehmen.

Eine Wahlmöglichkeit in Bezug auf den Impfstoff besteht hierbei nicht. Impfwillige unter 30 Jahren erhalten in der Impfaktionswoche den Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer, bei über 30-Jährigen wird auf Spiekavax von Moderna zurückgegriffen. Alternativ kann ab 18 Jahren das Janssen Vakzin von Johnson & Johnson verabreicht werden.

Wer lieber einen festen Termin haben will, kann sich auch weiterhin für einen unter www.impfzentren.bayern registrieren oder einen Termin bei seinem Hausarzt vereinbaren.
Die Impfaktionswoche gilt ausdrücklich nicht für Kinderimpfungen, diese werden wie gehabt an gesonderten Terminen stattfinden.

Offene Impftermine & Impfplätze Impfaktionswoche:
• Dienstag; 18. Januar 2022 von 14 Uhr bis 18 Uhr 150 offene Impfplätze (ohne Termin) zur Verfügung
• Mittwoch; 19. Januar 2022 von 18 Uhr bis 21 Uhr 250 offene Impfplätze (ohne Termine) zur Verfügung
• Donnerstag; 20. Januar 2022 von 14 Uhr bis 18 Uhr 200 offene Impfplätze (ohne Termin) zur Verfügung

Corona-Information (Stand: 16.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 380,1
Indexfälle gesamt: 18.168
davon mutierte Fälle: 5412
Indexfälle heute: 61
Aktuell positive Fälle: 530
Todesfälle gesamt: 301
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 7
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 15.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 362,1
Indexfälle gesamt: 18.107
davon mutierte Fälle: 5412
Indexfälle heute: 91
Aktuell positive Fälle: 513
Todesfälle gesamt: 301
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 7
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 14.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 306,2
Indexfälle gesamt: 18.014
davon mutierte Fälle: 5371
Indexfälle heute: 44
Aktuell positive Fälle: 507
Todesfälle gesamt: 300
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 13.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 296,4
Indexfälle gesamt: 17.970
davon mutierte Fälle: 5306
Indexfälle heute: 47
Aktuell positive Fälle: 548
Todesfälle gesamt: 300
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 11
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand:12.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz
(interne Berechnung / offizieller RKI-Wert) : 303,8 / 220,9
Indexfälle gesamt: 17.922
davon mutierte Fälle: 5260
Indexfälle heute: 99
Aktuell positive Fälle: 544
Todesfälle gesamt: 298
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 12
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 11.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 267,7
Indexfälle gesamt: 17.816
davon mutierte Fälle: 5257
Indexfälle heute: 53
Aktuell positive Fälle: 485
Todesfälle gesamt: 298
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 14
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 10.1.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 261,9
Indexfälle gesamt: 17.765
davon mutierte Fälle: 5213
Indexfälle heute: 64
Aktuell positive Fälle: 472
Todesfälle gesamt: 298
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 12
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 9.1.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 230,7
Indexfälle gesamt: 17.701
davon mutierte Fälle: 5207
Indexfälle heute: 39
Aktuell positive Fälle: 437
Todesfälle gesamt: 298
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 8.1.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 217,6
Indexfälle gesamt: 17.662
davon mutierte Fälle: 5192
Indexfälle heute: 21
Aktuell positive Fälle: 422
Todesfälle gesamt: 298
Todesfälle heute: 3
Indexfälle im Krankenhaus: 11
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 7.1.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 229,1
Indexfälle gesamt: 17.641
davon mutierte Fälle: 5169
Indexfälle heute: 30
Aktuell positive Fälle: 431
Todesfälle gesamt: 295
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Informationen (Stand 06.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 215,9
Indexfälle gesamt: 17.612
davon mutierte Fälle: 5140
Indexfälle heute: 60
Aktuell positive Fälle: 454
Todesfälle gesamt: 295
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Informationen (Stand 05.01.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 192,9
Indexfälle gesamt: 17.552
davon mutierte Fälle: 5110
Indexfälle heute: 57
Aktuell positive Fälle: 425
Todesfälle gesamt: 295
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 13
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 4.1.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 179
Indexfälle gesamt: 17.496
davon mutierte Fälle: 5105
Indexfälle heute: 52
Aktuell positive Fälle: 401
Todesfälle gesamt: 295
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 16
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 3.1.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 165,8
Indexfälle gesamt: 17.442
davon mutierte Fälle: 5090
Indexfälle heute: 25
Aktuell positive Fälle: 388
Todesfälle gesamt: 294
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 14
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 1.1.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 157,6
Indexfälle gesamt: 17.395
davon mutierte Fälle: 5072
Indexfälle heute: 85
Aktuell positive Fälle: 402
Todesfälle gesamt: 294
Todesfälle seit Freitag: 4
Indexfälle im Krankenhaus: 14
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 22.12.2022)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 219,2
Indexfälle gesamt: 17.107
davon mutierte Fälle: 4922
Indexfälle heute: 23
Aktuell positive Fälle: 517
Todesfälle gesamt: 286
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 32
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 21.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 229,9
Indexfälle gesamt: 17.084
davon mutierte Fälle: 4919
Indexfälle heute: 49
Aktuell positive Fälle: 550
Todesfälle gesamt: 285
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 33
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 20.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 242,2
Indexfälle gesamt: 17.035
davon mutierte Fälle: 4904
Indexfälle heute: 12
Aktuell positive Fälle: 561
Todesfälle gesamt: 283
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 23
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 19.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 256,2
Indexfälle gesamt: 17.023
davon mutierte Fälle: 4877
Indexfälle heute: 25
Aktuell positive Fälle: 677
Todesfälle gesamt: 282
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 31
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 18.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 258,6
Indexfälle gesamt: 16.998
davon mutierte Fälle: 4817
Indexfälle heute: 39
Indexfälle entlassen heute: 58
Aktuell positive Fälle: 700
Todesfälle gesamt: 282
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 33
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 17.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 274,2
Indexfälle gesamt: 16.961
davon mutierte Fälle: 4801
Indexfälle heute: 53
Aktuell positive Fälle: 912
Todesfälle gesamt: 282
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 36
davon auf Intensivstation: 9

Corona-Information (Stand: 16.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 275,9
Indexfälle gesamt: 16.911
davon mutierte Fälle: 4764
Indexfälle heute: 72
Indexfälle entlassen heute: 116
Aktuell positive Fälle: 1027
Todesfälle gesamt: 281
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 43
davon auf Intensivstation: 9

Corona-Information (Stand: 15.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz (RKI / interne Berechnung): 245,5 / 275,0
Indexfälle gesamt: 16.839
davon mutierte Fälle: 4737
Indexfälle heute: 34
Aktuell positive Fälle: 1161
Todesfälle gesamt: 280
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 44
davon auf Intensivstation: 8

Corona-Information (Stand: 14.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 311,2
Indexfälle gesamt: 16.805
davon mutierte Fälle: 4695
Indexfälle heute: 62
Aktuell positive Fälle: 1287
Todesfälle gesamt: 278
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 57
davon auf Intensivstation: 9

Corona-Information (Stand: 13.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 327,6
Indexfälle gesamt: 16.741
davon mutierte Fälle: 4693
Indexfälle heute: 28
Aktuell positive Fälle: 1396
Todesfälle gesamt: 276
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 59
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 12.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 357,1
Indexfälle gesamt: 16.713
davon mutierte Fälle: 4691
Indexfälle heute: 28
Aktuell positive Fälle: 1654
Todesfälle gesamt: 275
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 52
davon auf Intensivstation: 8

Corona-Information (Stand: 11.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 397,4
Indexfälle gesamt: 16.689
davon mutierte Fälle: 4691
Indexfälle heute: 57
Aktuell positive Fälle: 1695
Todesfälle gesamt: 275
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 51
davon auf Intensivstation: 8

Corona-Information (Stand: 10.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 454,0
Indexfälle gesamt: 16.635
davon mutierte Fälle: 4677
Indexfälle heute: 55
Aktuell positive Fälle: 1871
Todesfälle gesamt: 274
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 57
davon auf Intensivstation: 10

Rottal-Inn knackt die 150.000ste Impfung – Freie Wahl bis Weihnachten gesichert

Viele Termine frei, genügend Impfstoff verfügbar, Kinderimpfung beginnen am 18.12.2021

Gute Nachrichten gibt es aus dem Impfzentrum in Eggenfelden. Wer bislang wegen der Vorgabe des Impfstoffs zögerte sich impfen zu lassen, erhält bis Weihnachten die Möglichkeit den Impfstoff zu wählen. Personen die also bislang auf eine Impfung verzichteten, da sie befürchteten, nicht den Impfstoff zu bekommen den sie wollen, sollten diese Chance nutzen. Das Angebot gilt zunächst für die nächsten zwei Wochen. Das Impfzentrum konnte dank des außerordentlichen Engagement der Apotheken eine große Menge an Impfstoffen sichern. Termine sind in diesem Zeitraum auch noch genügend frei. „Wir haben derzeit noch 2800 Termine bis Weihnachten offen, wir haben hier kurzfristig noch einmal die Kapazität erhöhen können“, so die Leiterin des Impfzentrums, Eva Arbinger. Die Impfstraße wurde nun auf 8 aktive Kabinen erweitert, bislang war man hier durch die Impfstoffmenge limitiert.

Doch nicht nur bei den Erstimpfungen ist diese Wahl bis Weihnachten möglich, auch bei den Boosterimpfungen kann der Impfwillige entscheiden mit welchem Vakzin aufgefrischt werden soll. Grundsätzlich orientiert sich das Impfzentrum hier an der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO). In erster Linie sollen die Auffrischungen mit demselben Impfstoff durchgeführt werden, wie bei der Grundimmunisierung. Sollte eine Person jedoch einen anderen Impfstoff wünschen ist dies in den nächsten zwei Wochen möglich.

Ganz besonders ansprechen soll dieses Angebot auch diejenigen Mitarbeitenden in Gesundheitsberufen und sicherheitsrelevanten Diensten, die bislang nicht geimpft sind. Dass die Impfpflicht in bestimmten Berufsgruppen kommen wird ist sehr wahrscheinlich. Entsprechende Gesetzesentwürfe liegen bereits vor. „Jetzt bestehe die Möglichkeit für Schutz mit dem gewünschten Impfstoff und man könnte damit effektiv dazu beitragen, die Inzidenzen dauerhaft zu senken.“, appelliert Herbert Wiedemann, Geschäftsführer des Kreisverbandes Rottal-Inn des Bayerischen Roten Kreuzes.

Diese Woche wurde im Landkreis Rottal-Inn durch das Impfzentrum und die Haus- und Fachärzte die hundertfünfzigtausendste Impfung verabreicht. Um zum Bundesdurchschnitt mit einer 67% Impfquote aufzuschließen sind noch 12.000 Impfwillige nötig. Landrat Michael Fahmüller betont in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Auffrischungsimpfung: „Mit der Auffrischungsimpfung wird der Impfschutz wieder deutlich erhöht. Am Freitag den 10.12. wird in Rottal-Inn die 32% Marke bei den Booster Impfungen überschritten. Es geht also voran, Rottal-Inn steht auf gegen Corona.“ Aber es ist auch noch deutlich Luft nach oben! „Wenn wir alle zusammenhalten und auch die Skeptiker von der Unbedenklichkeit der Impfung überzeugen, dann können wir es schaffen!“, so Herbert Wiedemann.

Ein weiteres Thema, dass derzeit sowohl die Bevölkerung als auch das Impfzentrum beschäftigt ist die anstehende Impfmöglichkeit für Kinder von 5 bis 11 Jahren. Die Rahmenbedingungen wurden bereits geschaffen und der Impfstoff ist bald vorhanden. „Wir bereiten uns aktuell umfangreich darauf vor, damit wir am 18. und 19. 12. 2021 mit den U12 Impfungen beginnen können.“, so Eva Arbinger. Impfinteressierte Eltern sollen sich weiterhin auf alle Fälle unter u12-impfung@rottal-inn.de anmelden. Auch eine Registrierung im Online-Portal unter www.impfzentren.bayern/citizen/ kann bereits erfolgen, eine Terminvergabe für Kinder U12 ist hier aber noch nicht möglich, die genannte Anmeldung per E-Mail bleibt in diesem Bereich für die Terminierung zwingend erforderlich.

Zahlen vom 06.12. bis 09.12. 2021
Erstimpfungen 185 (inkl. 1x Impfung mit Johnson&Johnson)
Zweitimpfungen 220
Auffrischungsimpfungen 1.772
Insgesamt 2.333 Impfungen
Impfquote gesamt: 55,3 %
Auffrischungsquote: 31%

Corona-Information (Stand: 09.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 478,7
Indexfälle gesamt: 16.580
davon mutierte Fälle: 4644
Indexfälle heute: 69
Aktuell positive Fälle: 1995
Todesfälle gesamt: 274
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 60
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand 08.12.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 532,0
Indexfälle gesamt: 16.511
davon mutierte Fälle: 4545
Indexfälle heute: 81
Aktuell positive Fälle: 2231
Todesfälle gesamt: 273
Todesfälle heute: 5
Indexfälle im Krankenhaus: 63
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 07.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 583,7
Indexfälle gesamt: 16.3431
davon mutierte Fälle: 4545
Indexfälle heute: 81
Aktuell positive Fälle: 2437
Todesfälle gesamt: 268
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 61
davon auf Intensivstation: 10

Neue Regelungen ab 8. Dezember

Das Landratsamt Rottal-Inn hat am 7. Dezember offiziell bekanntgemacht, dass der Landkreis 5 Tage in Folge unter dem Inzidenzwert von 1000 liegt. Damit entfallen ab Mittwoch, 8. Dezember die Hotspot-Regelungen für den Landkreis – gleichzeitig treten am selben Tag Maßnahmen in Kraft, die der Bund-Länder-Gipfel in der vergangenen Woche beschlossen hat. Für den Landkreis Rottal-Inn gelten somit ab morgen folgende Regelungen:

  • Gastronomiebetriebe können wieder öffnen – es gilt die 2G-Regelung (auch im Außenbereich, bspw. an Glühweinständen), außerdem eine Sperrstunde von 22 bis 5 Uhr. Es gilt weiterhin die FFP2-Maskenpflicht, außer am Platz. Der Betrieb von reinen Schankwirtschaften bleibt untersagt.
  • Auch der touristische Betrieb von Beherbergungsstätten ist wieder erlaubt, auch hier gilt die 2G-Regelung.
  • Der Betrieb/die Nutzung von Sportstätten, Fitnessstudios, Schwimmbädern Tanzschulen sind ab Mittwoch wieder erlaubt, es gilt jedoch die 2Gplus-Regel. Das heißt, es haben nur Geimpfte und Genesene Zutritt und diese müssen einen negativen Corona-Test vorweisen können. Das kann ein Selbsttest vor Ort unter Aufsicht des Verantwortlichen, ein Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder ein PCR-Test sein.
  • In Freizeiteinrichtungen wie Theater, Kinos, Museen oder Zoos, und bei Veranstaltungen gilt 2Gplus! Auch hier ist für den Zutritt ein tagesaktueller negativer Corona-Test nötig (Selbsttest vor Ort unter Aufsicht, Schnelltest oder PCR-Test).
  • Neben dem Friseur sind nun auch andere nichtmedizinische oder nichttherapeutische körpernahe Dienstleistungen wie Kosmetikstudio, Nagelpflege- und Tattoostudio wieder zulässig, hier gilt die 2G-Regel.
  • Außerschulische Bildungsangebote, die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Musik-, Fahrschulen und Angebote der Erwachsenenbildung sind wieder in Präsenz mit 2G möglich.
  • Hochschulen (Präsenz), Bibliotheken und Archive können mit 2G wieder öffnen. Ausnahme: für die Teilnahme an Prüfungen an Hochschulen reicht ein PCR-Test.
  • Das Verbot von Veranstaltungen bzw. die Schließung von Einrichtungen und Betrieben, für die zuvor 2G oder 2Gplus galt, werden aufgehoben. Es bleibt hier aber bei den verschärften 2G- oder 2Gplus-Regelungen, die bayernweit gelten.
  • Die Zugangsbeschränkungen für Ladengeschäfte werden von 20m²/Kunden auf 10m² je Kunden gelockert.
  • Nach wie vor gelten Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte: es dürfen sich maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Kinder unter zwölf, Geimpfte/Genesene zählen bei der Personengesamtzahl nicht.
  • Aufgrund der Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels vom 2. Dezember gilt ebenfalls ab dem 8. Dezember:
  • 2G im Einzelhandel: Bis auf Geschäfte des täglichen Bedarfs haben dann nur noch Kunden mit einem Impf- oder Genesenen-Nachweis Zutritt. Ausgenommen davon sind der Lebensmittelhandel einschließlich Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Schuhgeschäfte, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, der Verkauf von Presseartikeln und Tabakwaren, Filialen des Brief- und Versandhandels, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Bau- und Gartenmärkte (auch der Weihnachtsbaumverkauf) und der Großhandel. In allen Geschäften bleibt die FFP2-Maskenpflicht bestehen. Mischbetriebe können nur dann ohne 2G öffnen, wenn „die nicht zum täglichen Bedarf gehörenden Produkte innerhalb des Warensortiments des jeweiligen Geschäftes eine ganz untergeordnete Bedeutung haben“.
  • Am Arbeitsplatz gilt weiterhin die 3G-Regelung

Zusammenfassend:
2Gplus:
Öffentliche und private Veranstaltungen außerhalb privater Räumlichkeiten, Sportstätten, praktische Sportausbildung, Kulturbereich mit Theatern, Opern, Konzerthäusern, Bühnen, Kinos, Museen, Messen, Tagungen, Kongresse, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekten der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, zoologische und botanische Gärten, Freizeiteinrichtungen einschließlich Bäder, Thermen, Saunen, Solarien, Fitnessstudios, Seilbahnen und Ausflugsschiffen, Führungen, Schauhöhlen und Besucherbergwerken, Freizeitparks, Indoorspielplätzen, Spielhallen und -banken, Wettannahmestellen, dem touristischen Bahn- und Reisebusverkehr und infektiologisch vergleichbaren Bereichen

Personen sind zugelassen, die entweder geimpft/genesen sind und einen Testnachweis haben (wie beschrieben Selbsttest unter Aufsicht des Verantwortlichen, Schnelltest, PCR-Test) oder Kinder unter 12 Jahren und 3 Monaten. Personen, die aus med. Gründen nicht geimpft werden können mit einem ärztlichen Zeugnis im Original (mit Name, Vorname, Geb-Datum) und PCR-Test. Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig im Rahmen des Schulbesuchs den Testungen unterliegen.

2G in Gastro, Beherbergung, Hochschulen, außerschulische Bildung etc.
Geimpft/Genesen. Personen, die aus med. Gründen nicht geimpft werden können mit einem ärztlichen Zeugnis im Original (mit Name, Vorname, Geb-Datum) und PCR-Test. Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig im Rahmen des Schulbesuchs den Testungen unterliegen.

2G im Handel (nicht täglicher Bedarf)
Geimpft/Genesen oder noch nicht 12 Jahre und 3 Monate alt. Personen, die aus med. Gründen nicht geimpft werden können mit einem ärztlichen Zeugnis im Original (mit Name, Vorname, Geb-Datum) und PCR-Test. Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig im Rahmen des Schulbesuchs den Testungen unterliegen.

Corona-Information (Stand 6.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 717,6
Indexfälle gesamt: 16.350
davon mutierte Fälle: 4512
Indexfälle heute: 65
Aktuell positive Fälle: 2429
Todesfälle gesamt: 268
Todesfälle heute: 4
Indexfälle im Krankenhaus: 60
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Informatin (Stand: 05.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 743,8
Indexfälle gesamt: 16.228
davon mutierte Fälle: 4512
Indexfälle heute: 75
Aktuell positive Fälle: 2678
Todesfälle gesamt: 264
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 59
davon auf Intensivstation: 11

Corona-Information (Stand: 04.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 752,1
Indexfälle gesamt: 16.214
davon mutierte Fälle: 4506
Indexfälle heute: 123
Aktuell positive Fälle: 2748
Todesfälle gesamt: 263
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 58
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 03.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 793,9
Indexfälle gesamt: 16.091
davon mutierte Fälle: 4507
Indexfälle heute: 91
Aktuell positive Fälle: 2645
Todesfälle gesamt: 263
Todesfälle heute: 6
Indexfälle im Krankenhaus: 58
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 02.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 936,0
Indexfälle gesamt: 16.002
davon mutierte Fälle: 4497
Indexfälle heute: 134
Aktuell positive Fälle: 2887
Todesfälle gesamt: 256
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 60
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 1.12.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1049,3
Indexfälle gesamt: 15.868
davon mutierte Fälle: 4490
Indexfälle heute: 141
Indexfälle entlassen heute: 244
Aktuell positive Fälle: 3056
Todesfälle gesamt: 254
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 58
davon auf Intensivstation: 10

U12 Impfungen ab Mitte Dezember

Die Zulassung der Europäischen Arzneimittelagentur für die Covid-19-Impfung mit Comirnaty (Biontech/Pfizer) der 5-11-jährigen Kinder wurde nun erteilt.
Der Landkreis Rottal-Inn beginnt mit den U12 Impfungen sobald der Impfstoff in der entsprechenden Verdünnung voraussichtlich Mitte Dezember zur Verfügung steht.
Bis dahin haben Erziehungsberechtigte die Möglichkeit die Impfbereitschaft für ihre Kinder unter u12-impfung@rottal-inn.de kundzutun, unter Angabe der folgenden Informationen: vollständiger Name, Vorname und Geburtsdatum des Kindes, Anschrift, Telefonnummer (Erreichbarkeit während des Tages).
Das Landratsamt bzw. das Impfzentrum informiert die Erziehungsberechtigen, sobald eine Impfmöglichkeit besteht und teilt Ihnen die nötigen Schritte mit.
Auch auf der Internetseite des Landratsamtes unter rottal-inn.de/impfzentrum können die weiteren Entwicklungen zum Thema U12 Impfungen eingesehen werden.

Corona-Information (Stand: 30.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1233,2
Indexfälle gesamt: 15.728
davon mutierte Fälle: 4484
Indexfälle heute: 251
Aktuell positive Fälle: 3135
Todesfälle gesamt: 253
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 63
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 29.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1233,2
Indexfälle gesamt: 15.130
davon mutierte Fälle: 4369
Indexfälle heute: 92
Aktuell positive Fälle: 3028
Todesfälle gesamt: 251
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 61
davon auf Intensivstation: 10

Impfzentrum Rottal-Inn baut Erreichbarkeit aus: Ab dem Wochenende wieder 7-Tage-Betrieb

Landrat Michael Fahmüller macht sich ein Bild vom Ausbau und tauscht sich mit Impfteam aus – Wichtige Hinweise zur Terminvergabe

Der Andrang im Impfzentrum des Landkreises Rottal-Inn ist derzeit sehr hoch: Alleine am offenen Sonderimpftag für die Bevölkerung ab 70 Jahren, der am Mittwoch, 24.11. stattfand, wurden über 570 Impfungen durchgeführt. Meist handelt es sich bei den derzeit stattfindenden Impfungen um Auffrischungsimpfungen, Erstimpfungen finden leider sehr wenige statt.

Ebenfalls sehr hoch ist derzeit die Nachfrage nach Impfterminen. In diesem Zusammenhang erreicht das Landratsamt und das BRK als Betreiber des Impfzentrums immer wieder die Frage, warum Termine nicht immer verfügbar bzw. buchbar sind.
Das Terminkontingent ist aus mehreren Gründen begrenzt, wie die Leiterin des Impfzentrums, Eva Arbinger erklärt: „Zum einen können Termine derzeit nur soweit freigegeben werden, wie dem Impfzentrum Impfstoff zugesichert wird. Dies kann sich in Anbetracht der derzeitigen Situation jedoch wöchentlich ändern.“ Um gleichzeitig sicherzustellen, dass neben den Erst- und Boosterimpfungen auch die Zweitimpfungen bedient werden können, können die Termine derzeit nur maximal zwei Wochen im Voraus geplant werden. „Der richtige Abstand zwischen der Erst- und Zweitimpfung ist dringend einzuhalten, daher müssen für diesen Zweck entsprechend Termine freigehalten werden“, so Arbinger weiter.

Des Weiteren wurde die Anzahl der Impfungen mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer staatlich gedeckelt, um überwiegend mit dem Moderna Impfstoff zu arbeiten. „Dieser ist jedoch für Personen unter 30 Jahren nicht empfohlen. Das hat zur Folge, dass im Impfzentrum erst abends bekannt ist, wie viele dieser Zielgruppe vor Ort geimpft wurden“, ergänzt die Leiterin des Impfzentrums. Das Impfzentrum muss derzeit von den niedrigeren Kapazitäten des BioNTech Vakzins ausgehen, um Termine freizugeben. Wichtig sind für die Planbarkeit der Termine vor allem die Erstimpfungen, welche aktuell sehr gering ausfallen. „Sollten Sie noch nicht geimpft sein, möchten wir an Sie appellieren, das Impfangebot in Anspruch zu nehmen“, so Herbert Wiedemann, Kreisgeschäftsführer des BRK Rottal-Inn.

Um der Problematik entgegenzuwirken, wird der Betrieb des Impfzentrums bereits ab dieser Woche auch auf Samstag und Sonntag ausgeweitet. „Das aktuelle Infektionsgeschehen im Landkreis und die gestiegene Nachfrage machen es zwingend notwendig, die Erreichbarkeiten des Impfzentrums nochmals auszubauen und nun auch an den Wochenenden ein Impfangebot für die Bürgerinnen und Bürger bereitzustellen“, so Landrat Michael Fahmüller und BRK Kreisgeschäftsführer Herbert Wiedemann einstimmig.
Somit wird ab dem morgigen Samstag, 27.11.2021 wieder an sieben Tagen die Woche geimpft. Zusätzlich wird der Impfbetrieb ab nächsten Mittwoch, 01.12.2021 bis 21:30 Uhr verlängert.
Die Erreichbarkeiten des Impfzentrums nochmal im Überblick:

Die telefonischen Erreichbarkeiten:
Montag + Dienstag: 10:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr
Mittwoch: 14:00-16:00 und 17:00-20:00 Uhr
Donnerstag + Freitag: 10:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr

Die Zeiten, zu denen geimpft wird:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10:00-18:00 Uhr
Mittwoch: 14:00-21:30 Uhr
Samstag + Sonntag: 10:00-14:00 Uhr

Das Impfzentrum Rottal-Inn weist zudem dringend darauf hin, dass eine Terminvereinbarung grundsätzlich über das Online-Portal erfolgen soll, da die Telefone massiv überlastet sind.

Das Team des Impfzentrums gibt immer wieder Termine frei, sobald diese planbar sind. „Wir müssen die Terminfreischaltung immer wieder der aktuellen Situation anpassen, um die Nachfrage bedienen zu können. Daher bitten wir um Geduld und Verständnis, wenn eine Terminvereinbarung nicht gleich aufs erste Mal klappt. Wir empfehlen, immer mal wieder in die Terminbuchungssoftware zu schauen, ob wieder Termine eingestellt wurden“, so Leiterin Eva Arbinger.
Personen über 70 Jahren, denen eine elektronische oder telefonische Terminvereinbarung nicht möglich ist, bietet sich die Möglichkeit ins Impfzentrum zu kommen und dort einen Termin direkt vor Ort zu vereinbaren. Eine Terminvereinbarung reduziert auch bei dieser Personengruppe die Wartezeiten drastisch. Zusätzlich wird weiterhin empfohlen auch die Impfmöglichkeit bei den Fach- und Hausärzten in Anspruch zu nehmen. Auch diese können eine Grundimmunisierung bzw. Auffrischimpfungen durchführen.

Bei einem kurzen Besuch im Impfzentrum des Landkreises machte sich am gestrigen Donnerstag Landrat Michael Fahmüller ein Bild von der aktuellen Lage vor Ort und tauschte sich mit dem Impfteam aus. BRK Kreisgeschäftsführer, Herbert Wiedemann und die Leiterin des Impfzentrums, Eva Arbinger begleiteten den Landrat auf seinem kurzen Rundgang durch das Impfzentrum, dessen Kapazitäten vor kurzem wieder enorm hochgefahren wurden. „Es ist unglaublich, was hier in so kurzer Zeit geleistet wurde“, so Fahmüller, als der die z. T. provisorisch, aber Zweck erfüllenden Arztkabinen begutachtete. „Dass die Ausweitung der Impfmöglichkeiten so reibungslos vonstattenging, war nur durch die tolle Zusammenarbeit des gesamten Teams möglich. Dafür und generell für die Arbeit, die hier tagtäglich geleistet wird, verdienen Sie alle meine höchste Anerkennung. Danke für Ihren Einsatz und Ihr Engagement“, so der Landrat zu den Verantwortlichen und dem Impfteam.

Informationen zum Impfzentrum des Landkreises finden Sie jederzeit unter www.rottal-inn.de/impfzentrum sowie auf der Homepage des BRK Kreisverbands Rottal-Inn unter www.brk-rottal-inn.de.

Corona-Information (Stand: 28.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1209,4
Indexfälle gesamt: 15.392
davon mutierte Fälle: 4232
Indexfälle heute: 88
Aktuell positive Fälle: 3265
Todesfälle gesamt: 249
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 60
davon auf Intensivstation: 12

Corona-Information (Stand: 26.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1276,7
Indexfälle gesamt: 15.131
davon mutierte Fälle: 4189
Indexfälle heute: 258
Aktuell positive Fälle: 3572
Todesfälle gesamt: 241
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 65
davon auf Intensivstation: 9

Corona-Information (Stand: 25.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1272,6
Indexfälle gesamt: 14.873
davon mutierte Fälle: 3863
Indexfälle heute: 278
Aktuell positive Fälle: 3354
Todesfälle gesamt: 240
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 41
davon auf Intensivstation: 13

Corona-Information (Stand: 24.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1306,2
Indexfälle gesamt: 14.598
davon mutierte Fälle: 3863
Indexfälle heute: 363
Aktuell positive Fälle: 3078
Todesfälle gesamt: 240
Todesfälle heute: 4
Indexfälle im Krankenhaus: 58
davon auf Intensivstation: 10

3G am Landratsamt

Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitenden ist ein Zugang zum Landratsamt Rottal-Inn ab Montag nur mit 3G-Nachweis möglich.
In den letzten Wochen ist im Landkreis Rottal-Inn – wie auch im gesamten Bundesgebiet – ein ungebrochener Anstieg der Infektions- und Intensivbelegungszahlen zu verzeichnen und die Inzidenzzahlen zeigen immer wieder neue Höchststände.
Vor diesem Hintergrund hat sich die Landkreisverwaltung dazu entschieden, die Zugangsregelungen für den Publikumsverkehr im Landratsamt zu verschärfen. So ist ab kommenden Montag ein Zutritt zum Landratsamt nur noch mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder Vorliegen eines negativen Schnelltests) möglich. Die entsprechenden Nachweise werden gemeinsam mit einem gültigen Ausweisdokument am Eingang kontrolliert.
Akzeptiert werden die Testergebnisse einer offiziellen Teststation, einer Apotheke oder eines Arztes. Schnelltests sind maximal 24 Stunden, PCR-Tests 48 Stunden gültig. Ein Selbsttest vor Ort ist nicht möglich. Schüler gelten mit Blick auf die regelmäßigen Tests in der Schule als getestet. Hier ist lediglich ein Schülerausweis vorzulegen.
Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bleibt bestehen.
Die Regelung ist zunächst befristet bis zum Jahresende. Je nach pandemischer Lage kann die Maßnahme unmittelbar aufgehoben oder verlängert werden.

Corona-Information (Stand: 23.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1274,2
Indexfälle gesamt: 14.234
davon mutierte Fälle: 3840
Indexfälle heute: 264
Aktuell positive Fälle: 2846
Todesfälle gesamt: 236
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 62
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 22.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1426,1
Indexfälle gesamt: 13.972
davon mutierte Fälle: 3823
Indexfälle heute: 59
Aktuell positive Fälle: 2968
Todesfälle gesamt: 233
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 60
davon auf Intensivstation: 11

Corona-Information (Stand: 21.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1426,9
Indexfälle gesamt: 13.915
davon mutierte Fälle: 3776
Indexfälle heute: 64
Aktuell positive Fälle: 2.921
Todesfälle gesamt: 234
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 54
davon auf Intensivstation: 11

Corona-Information (Stand: 20.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1592
Indexfälle gesamt: 13.851
davon mutierte Fälle: 3670
Indexfälle heute: 279
Aktuell positive Fälle: 2.971
Todesfälle gesamt: 233
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 40
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand 19.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1474,5
Indexfälle gesamt: 13.573
davon mutierte Fälle: 3650
Indexfälle heute: 257
Aktuell positive Fälle: 2.850
Todesfälle gesamt: 233
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 45
davon auf Intensivstation: 9

Corona-Information (Stand: 18.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1423,6
Indexfälle gesamt: 13.320
davon mutierte Fälle: 3584
Indexfälle heute: 320
Aktuell positive Fälle: 2.782
Todesfälle gesamt: 233
Todesfälle heute: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 39
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 17.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1359,7
Indexfälle gesamt: 12.998
davon mutierte Fälle: 3511
Indexfälle heute: 325
Aktuell positive Fälle: 2.696
Todesfälle gesamt: 231
Todesfälle heute: 3
Indexfälle im Krankenhaus: 32
davon auf Intensivstation: 7

Impfzentrum Rottal-Inn fährt ab Montag auf Volllast

Ab Montag wird das Impfzentrum in Eggenfelden wieder massiv hochgefahren und das Angebot neu strukturiert und ausgeweitet. Der Impfbetrieb wird wieder vollständig in das Impfzentrum verlagert, auch für die Wiederholungsimpfungen aus den bisher ausserhalb des Impfzentrums durchgeführten Erstimpfungen. Die Kapazitäten vor Ort wurden dementsprechend ausgebaut, sodass künftig von Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 10 bis 18 Uhr und am Mittwoch, als langer Impftag v.a. für Berufstätige, von 14 bis 20 Uhr geimpft wird. Angeboten werden die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson.

Impfungen sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Diesbezüglich möchte das Team des Impfzentrums darauf hinweisen, dass Termine bitte per Online-Registrierung unter www.rottal-inn.de/impfzentrum zu vereinbaren sind. Eine Anleitung zur Impfanmeldung finden Sie hier: https://www.brk-rottal-inn.de/impfzentrum-karriere/anleitung-zur-impfanmeldung.html

Wem diese Möglichkeit nicht zur Verfügung steht, der kann sich auch telefonisch beim Impfzentrum melden. Die Erreichbarkeiten sind analog zu den Betriebszeiten, wobei das Telefon jeweils von 13 bis 14 Uhr nicht besetzt ist, am Mittwoch ist das Telefon von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und ab 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr besetzt. Generell ist anzumerken, dass die Telefonleitungen aktuell sehr überlastet sind und ggf. mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist.

Nicht stattfinden können die beiden offenen Impftage in Pfarrkirchen 22.11. und Arnstorf 23.11.2022, da jetzt das Impfzentrum in Eggenfelden in Betrieb ist. Der Sonderimpftag für Auffrischungsimpfungen für Bürgerinnen und Bürger ab 70 Jahren. findet wie geplant nächsten Mittwoch, 24.11. von 10 bis 17 Uhr im Impfzentrum Eggenfelden statt.

Stichwort Auffrisch- bzw. „Booster-Impfungen“: Auch Bürgerinnen und Bürger unter 70 Jahren können natürlich ihren Impfschutz auffrischen lassen. Da in der aktuellen Lage eine Aufteilung der Aufgaben in puncto Impfen notwendig ist, sind die niedergelassenen Ärzte bzw. Hausärzte laut Ministeriumsvorgabe die primäre Anlaufstelle für Auffrischimpfungen. Sofern eine Impfung dort nicht möglich ist, kann auch das Angebot des Impfzentrums in Anspruch genommen werden. Bei den Auffrischungsimpfungen hat das Bay Gesundheitsministerium den Abstand zur letzten Impfung auf fünf Monate reduziert, im Gegensatz zu bisher 6 Monaten. Das bedeutet, dass der zeitliche Abstand von fünf Monaten zwischen Grundimmunisierung und Auffrischung zwingend einzuhalten ist. Einzige Ausnahme sind hierbei Personen, deren Erstimpfung mit Johnson & Johnson erfolgt ist, hier kann bereits nach vier Wochen aufgefrischt werden. Werden diese Fristen unterschritten, können die Personen im Impfzentrum nicht geimpft werden. Bitte achten Sie also unbedingt darauf die genannten Abstände einzuhalten, wenn Sie die Auffrischimpfung (booster) im Impfzentrum erhalten möchten.

Bürgerinnen und Bürgern, die nicht mobil sind und nicht zum Impfzentrum in Eggenfelden kommen können, wird empfohlen, sich an den Hausarzt zu wenden.

Zur Unterstützung des Eggenfeldener Impfteams können sich gerne Personen mit medizinischem Hintergrund zur Mitarbeit im Impfzentrum bei der Personalstelle des BRK Rottal-Inn (08561-2339 54 oder jobs@kvrottal-inn.brk.de) melden.

Corona-Information (Stand: 15.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1280,8
Indexfälle gesamt: 11.224
davon mutierte Fälle: 3423
Indexfälle heute: 54
Aktuell positive Fälle: 2234
Todesfälle gesamt: 224
Todesfälle heute: 4
Indexfälle im Krankenhaus: 42
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 13.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1198,7
Indexfälle gesamt: 11.902
davon mutierte Fälle: 3420
Indexfälle heute: 156
Aktuell positive Fälle: 2110
Todesfälle gesamt: 220
Todesfälle heute: 4
Indexfälle im Krankenhaus: 39
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 12.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1122,3
Indexfälle gesamt: 11.746
davon mutierte Fälle: 3420
Indexfälle heute: 181
Aktuell positive Fälle: 2069
Todesfälle gesamt: 216
Todesfälle heute: 4
Indexfälle im Krankenhaus: 54
davon auf Intensivstation: 10

Corona: Verhalten für Betroffene

Noch immer kämpft der Landkreis Rottal-Inn mit extrem hohen Infektionsraten. Wie bereits berichtet, werden im Rahmen der deutschlandweiten „Priorisierung“ der Kontaktermittlung positiv Getestete vom Gesundheitsamt meist damit beauftragt, ihre engen Kontaktpersonen selbst zu informieren. Gerade angesichts der derzeit rapiden Ausbreitung des Virus im Landkreis, bittet das Landratsamt alle Betroffenen nachdrücklich darum, dies ernst zu nehmen.

Derzeit wird der Bereich Kontaktermittlung des Gesundheitsamtes auch personell wieder massiv aufgestockt, sowohl mit internen als auch mit externen Kräften. Dennoch kann es durch die massiven Infektionszahlen der letzten Tage auch immer noch zu Verzögerungen bei der Kontaktaufnahme durch das Landratsamt kommen. Alle Betroffenen, also sowohl positiv per PCR-Test getestet, als auch positiv per Schnell-/Selbsttest getesteten sowie Kontaktpersonen finden die Informationen über die Vorgehensweise und das richtige Verhalten im Internet unter www.rottal-inn.de durch Klick auf den Bereich „Positiv getestete Personen und Kontaktpersonen“.

Erweiterung der Impfkapazitäten

Neue Impfkabinen in Betrieb, mehr Impftermine und regionale Impfaktionen 

Um dem derzeit rapide angestiegenen Impfwunsch der Bürger möglichst schnell und unkompliziert nachkommen zu können, haben das Landratsamt und der BRK-Kreisverband in den letzten Tagen die Impfkapazitäten sowohl im Impfzentrum als auch mit den mobilen Impfzentren deutlich erhöht. Schnell und unbürokratisch ergriffene Maßnahmen in Punkto Anzahl der Impfkabinen, der Impftage und die Wiederaufnahme der Terminvergabe sind dabei wichtige Grundpfeiler.

Im Impfzentrum in Eggenfelden sind derzeit pro Impftag 250 Impfungen mit Termin und ca.150 Impfungen ohne Termin frei verfügbar. Für Donnerstag den 11.11.2021 sind schon alle Termine ausgebucht. Für Freitag den 12.11.2021 sind noch vereinzelte Termine buchbar. Die Terminvergabe für die weiteren Termine im November ist online verfügbar und erfolgt über das Portal der Impfzentren unter https://impfzentren.bayern/citizen/ . Ohne Termin ist mit einer erhöhten Wartezeit zu rechnen. Das Impfzentrum ist derzeit jede Woche Donnerstag und Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, zusätzliche Termine werden in der Presse und den sozialen Medien veröffentlicht.

Mit Terminbuchung kann man zwischen den Impfstoffen von Biontech und Johnson & Johnson wählen. Für Impfwillige ohne Termin steht im Impfzentrum der Impfstoff von Johnson & Johnson zur Verfügung. Dieser entfaltet bereits nach 14 Tagen seine volle Schutzwirkung. Eine Auffrischungsimpfung mit dem Impfstoff Biontech ist nach der Johnson & Johnson Erstimpfung dringend zu empfehlen und bereits nach 4 Wochen möglich. Bei den Vakzinen von Biontech, Moderna und Astrazeneca ist diese Auffrischung 6 Monate nach der letzten Impfung möglich. Zweifach Geimpfte, bei denen ein Impfdurchbruch diagnostiziert wurde, werden derzeit nicht ein weiteres Mal geimpft, hier gilt der Impfdurchbruch als Auffrischung.

Um die Wartezeiten weiter zu verkürzen, wurde das Angebot an regionalen Impfterminen mit den mobilen Impfteams ebenfalls erhöht. An diesen Tagen kann wieder zwischen den Vakzinen von Biontech und Johnson & Johnson gewählt werden. Ein weiterer wichtiger Hinweis für Alle die sich impfen lassen wollen, aber an den gegebenen Terminen verhindert sind: Auch die Hausärzte impfen.

Jugendliche unter 18 Jahren die sich impfen lassen wollen benötigen eine berechtigte Begleitperson. Für Jugendliche unter 16 Jahren muss die Zustimmung beider Elternteile nachgewiesen werden.

Unbedingt zum Impftermin mitbringen:

Personalausweis oder Reisepass (Führerschein ist nicht zulässig)
Impfpass
Medikamentenplan
Vordiagnosen und Allergienachweise (gesundheitliche Daten)
Menschen die außerhalb Deutschlands ihren Wohnsitz haben müssen den Nachweis einer deutschen Krankenversicherung mitbringen.

Termine Mobiles Impfteam & Sonderimpftermine:

Dienstag, den 16.11.2021, Unterdietfurt (Feuerwehrhaus), Pfarrer-Reindl-Weg 2, 84339 Unterdietfurt, offener Impftag von 10:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch, den 17.11.2021, Simbach am Inn (Lokschuppen), Adolf Kolping-Straße 19, 84359 Simbach am Inn, offener Impftag von 10:00 – 17:00 Uhr
Montag, den 22.11.2021, Pfarrkirchen (Kreisgeschäftsstelle BRK), Arno-Jacoby-Str.7, 84347 Pfarrkirchen, offener Impftag von 10:00 – 17:00 Uhr
Dienstag, den 23.11.2021, Arnstorf (Kulturzentrum), Unteres Schloß 1, 94424 Arnstorf, offener Impftag von 10:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch, den 24.11.2021, Impfzentrum Eggenfelden (Rottgauhalle), Grafenweg 11, 84307 Eggenfelden, Sonderimpftag Ü70 von 10:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag, den 30.11.2021, Bad Birnbach (Artrium), Kurallee 7, 84364 Bad Birnbach, offener Impftag von 10:00 – 17:00 Uhr

Corona-Information (Stand: 10.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1140,4
Indexfälle gesamt: 11.351
davon mutierte Fälle: 3412
Indexfälle heute: 265
Aktuell positive Fälle: 1906
Todesfälle gesamt: 211
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 46
davon auf Intensivstation: 10

Corona-Information (Stand: 10.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1140,4
Indexfälle gesamt: 11.351
davon mutierte Fälle: 3412
Indexfälle heute: 265
Aktuell positive Fälle: 1906
Todesfälle gesamt: 211
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 46
davon auf Intensivstation: 10

Landrat Michael Fahmüller zur Corona-Lage

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

man kann es nicht mehr schön reden: Die Lage ist dramatisch. Mit einem Inzidenzwert von 1104, einem vielfach höheren Wert als wir ihn jemals hatten, ist der Landkreis Rottal-Inn erneut Spitzenreiter bei den Corona-Infektionen in der gesamten Bundesrepublik. Obgleich in der gesamten Region die Werte massiv ansteigen, ist unser Landkreis wieder einmal am stärksten betroffen. Woran dies liegt, vermögen wir derzeit nicht zu sagen, denn Ursachen und Ansteckungsgründe zu ermitteln, ist derzeit nicht mehr machbar –  unsere Kontaktermittlung arbeitet täglich bis spät in die Nacht hinein, um wenigsten Betroffene sowie Kontaktpersonen in den vulnerablen Gruppen etc. zu erreichen – doch selbst das ist bei diesen Werten im Moment nur noch bedingt leistbar.

Wir werden weiterhin alles tun, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Aber in ganz Bayern ist die Situation in den Kliniken und auf den Intensivstationen besorgniserregend. Das Personal ist am Ende seiner Leistungsfähigkeit, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zermürbt, müde und frustriert. Ich habe eine solche Situation noch nie erlebt.

Ich habe deshalb heute in einer Besprechung mit meinen Landrats-Kollegen nachdrücklich gefordert, erneut einen landesweiten Katastrophenfall auszurufen, um insbesondere die notwendigen organisatorischen Maßnahmen  leichter umsetzen zu können.

Aber ich muss erneut an Sie appellieren, liebe Bürgerinnen und Bürger:

Wir alle sind nach eineinhalb Jahren Pandemie zermürbt. Wir alle haben gehofft, wir hätten das Schlimmste hinter uns. Aber es ist anders gekommen und wir können nur zusammen da durch. Bitte verhalten Sie sich – auch ohne staatlich verordneten Lockdown und Kontaktsperre – vernünftig und gehen Sie keine unnötigen Risiken ein. Falls Sie noch nicht geimpft sind, gehen Sie noch einmal in sich und denken Sie darüber nach, ob Sie sich nicht doch impfen lassen wollen. Obgleich es natürlich auch bei uns viele Impfdurchbrüche gibt, also Menschen, die sich trotz Impfung anstecken, so ist die Zahl der Infektionen bei ungeimpften Menschen noch immer deutlich höher als bei geimpften, und insbesondere schwere Verläufe der Krankheit finden sich zu etwa 90% bei Ungeimpften. Bitte fallen Sie vor allem nicht auf die Falschmeldungen und Lügen bezüglich der Pandemie und der Impfung herein, die verantwortungslose Agitatoren täglich im Internet verbreiten. Die Pandemie hat uns im Griff und wir können uns nur gemeinsam daraus lösen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir alle haben eineinhalb harte Jahre hinter uns und es ist alles andere als vorbei. Die Corona-Pandemie hat uns auf dramatische Weise klar gemacht, dass unser hierzulande ansonsten so sicher und bequem anmutendes Leben eben nicht bedingungslos garantiert ist. Aber wir können die Pandemie weder wegleugnen noch vor ihr kapitulieren. Wir müssen da jetzt gemeinsam durch, koste es, was es wolle.

Meine Mitarbeiter und ich werden weiter alles tun, die Pandemie zu bekämpfen und Sie über jegliche neue Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Bleiben Sie stark, halten Sie durch, helfen wir alle zusammen – ich verspreche Ihnen, wir werden alles Menschenmögliche tun, um aus dieser Situation herauszukommen!

Ihr Landrat Michael Fahmüller

Corona-Information (Stand: 9.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1104,3
Indexfälle gesamt: 11.086
davon mutierte Fälle: 3404
Indexfälle heute: 434
Aktuell positive Fälle: 1802
Todesfälle gesamt: 211
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 44
davon auf Intensivstation: 9

Corona-Informationen (Stand: 7.11.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 833,3
Indexfälle gesamt: 10.618
davon mutierte Fälle: 3222
Indexfälle heute: 183
Aktuell positive Fälle: 1451
Todesfälle gesamt: 207
Todesfälle heute: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 41
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Informationen (Stand: 04.11.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 655,2
Indexfälle gesamt: 10.137
davon mutierte Fälle: 3193
Indexfälle heute: 203
Aktuell positive Fälle: 1140
Todesfälle gesamt: 205
Todesfälle heute: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 47
davon auf Intensivstation: 6

 

Kontaktermittlung ausgelastet – Landratsamt bittet um Geduld, Vernunft und Mithilfe

Aufgrund des dramatischen Anstiegs der Infektionszahlen im Landkreis Rottal-Inn (200 neue Fälle am Mittwoch, Inzidenzwert 572,8) ist die Kontaktermittlung am Landratsamt Rottal-Inn vollständig ausgelastet. Es kann daher zur Zeit etwas länger dauern, bis sich das Gesundheitsamt bei positiv Getesteten und Kontaktpersonen meldet. Das Landratsamt bittet die Bürgerinnen und Bürger daher um Ihre Mithilfe: Wenn Sie ein positives Testergebnis per Mail oder App mitgeteilt bekommen oder wenn Sie wissen, dass sie Kontakt zu einem positiv Getesteten hatten, verhalten Sie sich bitte entsprechend der geltenden Regelungen. Das Landratsamt hat auf seiner Homepage eine genaue Beschreibung der richtigen Vorgehensweise für positiv Getestete und Kontaktpersonen hinterlegt. Diese ist zu finden unter www.rottal-inn/coronavirus unter der Kategorie Positiv Getestete/Kontakte.

Außerdem wurde, entsprechend der Vorgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, bei der Kontaktermittlung nun das Prinzip der Priorisierung eingeführt. Das bedeutet, dass insbesondere Kontaktpersonen von positiv Getesteten in vulnerablen Gruppen, in Situationen mit hohem Übertragungspotential, Situationen mit Beteiligung von Personen mit erhöhtem Risiko für einen schweren Verlauf sowie bei Verdacht auf neu aufgetretene besorgniserregende Varianten, und Haushaltsangehörige vom Gesundheitsamt direkt ermittelt und informiert werden, während in anderen Bereichen zunächst die positiv Getesteten gebeten werden, ihre engen Kontaktpersonen selbst in Kenntnis zu setzen. Genesene (PCR-bestätigte SARS-CoV-2-Infektion nicht älter als 6 Monate) und vollständig geimpfte Personen unterliegen im Normalfall keiner Quarantänepflicht, wenn keine Symptome vorliegen.

Da alle personellen und technischen Kapazitäten für die Ermittlung der Kontakte benötigt werden, kann das Bürgertelefon aktuell nicht bedient werden. Für allgemeine Fragen rund um das Thema „Corona“ steht die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung unter der Telefonnummer: 089/122220 täglich von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr zur Verfügung.

Impfzentrum: Terminvereinbarung möglich

Das Landratsamt Rottal-Inn möchte darauf hinweisen, dass das Impfzentrum aufgrund der hohen Nachfrage morgen und übermorgen zusätzlich zum offenen Impfbetrieb einige Termine anbietet.

Weitere Termine sind bereits geplant, sodass es durchaus wieder sinnvoll ist, sich zu registrieren und immer wieder zu prüfen, ob passende Termine verfügbar sind.
Die Personen erhalten dann zu ihrem Termin Zugang zum Impfzentrum und haben keine außerordentlich langen Wartezeiten.

Eine Terminvereinbarung setzt eine vorherige Online-Registrierung voraus. Diese können Sie unter www.rottal-inn.de/impfzentrum vornehmen. Im Online-Portal gelangen Sie dann zur Terminauswahl.

Offener Impfbetrieb: Donnerstag, 04.11. und Freitag, 05.11.2021, 14-19 Uhr

Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich noch impfen lassen möchten, können ohne vorherige Registrierung bzw. Terminvereinbarung ins Impfzentrum kommen.
Donnerstags wird lediglich der Impfstoff von BioNTech/Pfizer verimpft, freitags wird zudem Johnson & Johnson angeboten. Mitzubringen sind der Personalausweis und – falls vorhanden – der Impfpass.
Weitere Informationen ebenfalls unter www.rottal-inn.de/impfzentrum.

Corona-Informationen (Stand 28.10.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 356,3
Indexfälle gesamt: 9337
davon mutierte Fälle: 2897
Indexfälle seit Freitag: 437
Aktuell positive Fälle: 687
Todesfälle gesamt: 199
Todesfälle seit letzter Meldung: 3
Indexfälle im Krankenhaus: 30
davon auf Intensivstation: 6

 

Corona: Testmöglichkeiten im Landkreis Rottal-Inn

Durchführung von Schnelltests ab morgen auch am PCR-Testzentrum Pfarrkirchen

Seit 11. Oktober 2021 sind Corona-Tests grundsätzlich kostenpflichtig. An den kommunalen Testzentren dürfen jedoch keine kostenpflichtigen Tests durchgeführt werden. Für den Landkreis Rottal-Inn bedeutet dies, dass am Testzentrum Pfarrkirchen am Park & Ride Parkplatz (Betreiber: IMS Rettungsdienst GmbH) seit 11. Oktober nur noch diejenigen Personen eine (kostenlose) Testung bekommen, die in eine der berechtigten Personengruppen fallen und einen entsprechenden Nachweis vorlegen können. Kostenpflichtige PCR-Tests bieten im Landkreis derzeit nur Ärzte und einige Apotheken an.

Personen, die zu einem kostenlosen Test berechtigt sind, können außerdem nur dann zum kommunalen Testzentrum, wenn sie keine Krankheitssymptome haben (dies gilt auch für symptomatische Kontaktpersonen). Wer Symptome hat, kann sich direkt an den Hausarzt wenden. Eine Ausnahme sind lediglich leicht symptomatische Kinder, die eine Kinderbetreuungseinrichtung besuchen wollen (sog. „Schnupfenkinder“), diese können sich am kommunalen Testzentrum Pfarrkirchen (Park & Ride Parkplatz) mittels Antigenschnelltest kostenlos testen lassen.

Das Landratsamt Rottal-Inn hat als Hilfestellung für die Bürgerinnen und Bürger eine Übersicht erstellt, aus der zu entnehmen ist, wer sich wo und warum testen lassen kann. Diese findet sich im Internet unter: https://www.rottal-inn.de/coronavirus. Die genaue Auflistung kann mit Click auf den Button „Corona-Testmöglichkeiten“ aufgerufen werden.

Ab morgen, 29.10. werden am kommunalen Testzentrum Pfarrkirchen am Park & Ride Parkplatz nicht nur mehr PCR-, sondern auch Antigenschnelltests durchgeführt.

Weiterer Hinweis: Das Bürgertelefon des Landkreises Rottal-Inn ist Montag-Freitag von 8 bis 12 Uhr unter 08561/20-760 erreichbar.

Corona-Information (Stand: 21.10.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 243,0
Indexfälle gesamt: 8900
davon mutierte Fälle: 2782
Indexfälle seit Freitag: 297
Aktuell positive Fälle: 449
Todesfälle gesamt: 196
Todesfälle seit letzter Meldung: 6
Indexfälle im Krankenhaus: 15
davon auf Intensivstation: 2

Die Erstimpfquote im Landkreis Rottal-Inn beträgt 52,0 % (63.208 Menschen),
diese sind alle vollständig geimpft.

Corona-Information (Stand: 15.10.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 150,2
Indexfälle gesamt: 8603
davon mutierte Fälle: 2559
Indexfälle seit Freitag: 186
Indexfälle entlassen: 18
Aktuell positive Fälle: 292
Todesfälle gesamt: 190
Todesfälle seit letzter Meldung: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 11
davon auf Intensivstation: 3

Die Erstimpfquote im Landkreis Rottal-Inn beträgt 51,6 % (62.750 Menschen), als komplett geimpft gelten 62.444 Menschen (51,4 %).

Corona-Information (Stand 07.10.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 115,8
Indexfälle gesamt: 8417
davon mutierte Fälle: 2408
Indexfälle seit letztem Freitag: 146
Aktuell positive Fälle: 224
Todesfälle gesamt: 188
Todesfälle seit letzter Meldung: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 3

Die Erstimpfquote im Landkreis Rottal-Inn beträgt 51,4 % (62.413 Menschen), als komplett geimpft gelten 61.794 Menschen (50,9 %).

Corona-Information (Stand: 1.10.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 85,4
Indexfälle gesamt: 8271
davon mutierte Fälle: 2329
Indexfälle seit 24.09.21: 104
Aktuell positive Fälle: 166
Todesfälle gesamt: 188
Todesfälle seit letzter Meldung: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 7
davon auf Intensivstation: 2

Impfquote bei 50,9% – offene Impftage mit Biontech und Johnson&Johnson

Die Quote bei Erstimpfungen im Landkreis Rottal-Inn liegt nun bei 50,9 %, Menschen nicht mitgerechnet, die sich außerhalb des Landkreises haben impfen lassen. Die Quote der vollständig geimpften Menschen, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson, hat nun auch die 50%-Marke überschritten und liegt bei 50,1%.

Insgesamt wurden im Landkreis Rottal-Inn bislang 118.232 Impfungen durchgeführt, 61.789 Menschen sind mindestens einmal geimpft, 60.818 Menschen gelten als vollständig geimpft. Aufs Impfzentrum entfallen 43.479 Erstimpfungen und 37.103 Zweitimpfungen, 18.310 Erst- und 19.340 Zweitimpfungen wurden in den Arztpraxen durchgeführt.

Auch im Monat Oktober stehen wieder offene Impftage im Impfzentrum Eggenfelden (Rottgauhalle) zur Verfügung, jeweils Donnerstag und Freitag 14-19 Uhr. An den Freitagen wird neben BioNTech/Pfizer auch der Impfstoff von Johnson&Johnson angeboten.

Für BioNTech/Pfizer beträgt das Mindestalter 12 Jahre. Bei Kinder und Jugendlichen muss mindestens ein Erziehungsberechtigter anwesend sein. Sollte nur ein Elternteil dabei sein können, dann bitte mit Einverständniserklärung des zweiten Elternteils (incl. Ausweiskopie). Hier sind zwei Impfungen notwendig, der 2. Impfungstermin kann frühestens nach drei bzw. spätestens nach sechs Wochen erfolgen, dies können die jeweiligen Personen selbst bestimmen.

Bei Johnson&Johnson beträgt das Mindestalter 18 Jahre (nur eine Impfung).

Für die offenen Impftage ist keine Terminvereinbarung notwendig und auch keine vorherige Registrierung notwendig. Bei den durchgeführten Impfungen erhalten die Geimpften auch das digitale Impfzertifikat für die Apps (Corona-Warn-App oder CovPass-App).

 

Corona-Informatinen (Stand 23.09.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 60,8
Indexfälle gesamt: 8167
davon mutierte Fälle: 2241
Indexfälle seit 16.09.21: 85
Aktuell positive Fälle: 149
Todesfälle gesamt: 187
Todesfälle seit 16.09.21: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 4
davon auf Intensivstation: 2

Keine täglichen Lagemeldungen mehr

Heute gibt es 10 neue Indexfälle. Aktuell gelten 161 Menschen als infiziert, es gibt keine neuen Todesfälle. Der offizielle Inzidenzwert liegt laut RKI bei 62,4. 4 Personen befinden sich im Krankenhaus, davon 3 auf Intensiv.

Ab heute, 2. September, gelten in Bayern die neuen Regelungen bezüglich der Corona-Maßnahmen. Dabei wird es für die Frage nach Einschränkungen insbesondere auf die landesweite „Krankenhaus-Ampel“ ankommen, der Inzidenzwert spielt nur noch eine untergeordnete Rolle.

Aus diesem Grund hat das Landratsamt entschieden, bis auf weiteres auf die täglichen Situationsmeldungen für die Presse und in den sozialen Medien zu verzichten. Es wird künftig einmal wöchentlich der Stand der Corona-Neuinfektionen, der Hospitalisierungszahlen im Landkreis sowie einige weitere wichtige Kennzahlen veröffentlicht. Sollte der Inzidenzwert wieder unter 35 sinken, so dass die 3G-Regel außer Kraft tritt, wird dies selbstverständlich auch bekannt geben.

Auch weiterhin können aktuelle Zahlen und Daten jederzeit hier abgerufen werden: https://www.rottal-inn.de/coronavirus

Corona-Information (Stand: 31.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 80,5
Indexfälle gesamt: 7835
davon mutierte Fälle: 19145
Indexfälle heute: 33
Aktuell positive Fälle: 165
Todesfälle gesamt: 184
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 5
davon auf Intensivstation: 2

272 Personen geimpft – Mobile Sonderimpfaktion in Simbach am Inn wurde von der Bevölkerung gut angenommen

Vergangenen Freitag, den 27. August fand im LOKschuppen in Simbach am Inn eine weitere mobile Sonderimpfaktion des Landkreises Rottal-Inn statt.
Ab 16:30 Uhr hatten Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren die Möglichkeit, sich mit dem Vakzin von Johnson&Johnson impfen zu lassen. Am Ende der Sonderimpfaktion, gegen 22 Uhr, zog das Impfteam des BRK eine durchwegs positive Bilanz: 272 Personen ließen sich immunisieren – darunter vorwiegend Jüngere im Alter bis 40 Jahre.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wurde in den Räumlichkeiten des LOKschuppens eine komplette Außenstelle des Impfzentrums inklusive technischer und organisatorischer Struktur eingerichtet, also von der Registrierung über die Arztzimmer bis hin zur Notfallversorgung und dem Check-Out-Bereich. Vor Ort im Einsatz waren 25 Personen des Impfteams, bestehend aus Ärztinnen und Ärzten, medizinischem Fachpersonal sowie Verwaltungspersonal.

Obgleich der Andrang wie schon bei den vorherigen Sonderimpfaktionen sehr groß war, legten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viel Wert auf eine ausführliche Aufklärung der Impfwilligen. In Anamnesegesprächen mit den Ärztinnen und Ärzten wurden alle offenen Fragen geklärt. Das medizinische Personal führte nebenbei die EDV-basierte Impfdokumentation durch und händigte den Impfwilligen das digitale Impfzertifikat aus. Im Anschluss daran führte das medizinische Fachpersonal die Impfung durch, bevor die Geimpften noch ein paar Minuten im Ruhebereich verweilen durften. Auch bei dieser Impfaktion stand natürlich ein BRK-Notfallteam mit einem Notfallarzt sowie Rettungs- und Notfallsanitätern samt Equipment bereit.

Ein besonderer Dank des BRK Kreisverband Rottal-Inn gilt der Stadt Simbach am Inn für die im Vorbereitungen auf die Sonderimpfaktion und die gute Zusammenarbeit. Auch die Leitung des Impfzentrums möchte sich bei den Verantwortlichen vor Ort, dem Team des LOKschuppen, bedanken, denn „solche Aktionen können nur gelingen, wenn alle Akteure an einem Strang ziehen – und das haben sie“, so Thomas Blüml, Leiter des Impfzentrums Rottal-Inn.

Weitere mobile Sonderimpfaktionen mit dem Johnson&Johnson-Impfstoff stehen bereits Ende nächster Woche an: Am Freitag, 10.09.2021 von 16:30 bis 20:30 Uhr in Unterdietfurt (Feuerwehrhaus, Pfarrer-Reindl-Weg 2) sowie am Samstag, 11.09.2021 von 14 bis 19 Uhr in Pfarrkirchen (Stadthalle, Dr.-Bachl-Str. 11).

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren können dieses Angebot in Anspruch nehmen. Mitzubringen sind der Personalausweis und Impfpass, eine vorherige Registrierung oder Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter www.rottal-inn.de/impfzentrum.

Groß war der Andrang zur mobilen Sonderimpfaktion in Simbach am Inn: 272 Personen aus fast allen Altersgruppen ließen sich impfen.

Der Leiter des Impfzentrums des Landkreises Rottal-Inn, Thomas Blüml, wies das 25-köpfige Team aus Ärzten, medizinischem Fachpersonal und Verwaltungspersonal kurz vor Beginn der Impfaktion nochmals in die Abläufe ein.

Corona-Information (Stand: 30.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 81,3
Indexfälle gesamt: 7802
davon mutierte Fälle: 1916
Indexfälle heute: 2
Aktuell positive Fälle: 142
Todesfälle gesamt: 184
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 4
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 29.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 79,6
Indexfälle gesamt: 7800
davon mutierte Fälle: 1916
Indexfälle seit Freitag: 18
Aktuell positive Fälle: 149
Todesfälle gesamt: 183
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 2
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand 27.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 87,8
Indexfälle gesamt: 7782
davon mutierte Fälle: 1895
Indexfälle heute: 23
Aktuell positive Fälle: 150
Todesfälle gesamt: 183
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 6
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand 25.08.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 75,7
Indexfälle gesamt: 7759
davon mutierte Fälle: 1862
Indexfälle heute: 23
Aktuell positive Fälle: 130
Todesfälle gesamt: 183
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 6
davon auf Intensivstation: 1

Nächste Sonder-Impfaktion findet in Pfarrkirchen statt

Im Landkreis Rottal-Inn findet die nächste Sonder-Impfaktion am 11. September statt. Diesmal wird die Stadthalle Pfarrkirchen (Dr. Bachl-Str. 11) als Außenstelle des Impfzentrums fungieren.

Am Samstag, 11. September, haben Impfwillige von 14 bis 19 Uhr die Möglichkeit, sich ohne vorherige Anmeldung impfen zu lassen. Als Impfstoff steht auch dieses Mal das Vakzin von Johnson & Johnson zur Verfügung – nur solange der Vorrat reicht – bei dem bekanntlich nur eine einzige Verabreichung für den vollständigen Impfschutz reicht.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren können dieses Angebot in Anspruch nehmen. Zur Impfung bitte Personalausweis und Impfpass mitbringen!

Impfstand: Quote steigt etwa einen Prozentpunkt an

Die Impfquote bei Erstimpfungen im Landkreis Rottal-Inn ist innerhalb der letzten Woche um knapp einen Prozentpunkt gestiegen und liegt mittlerweile bei 48,8%, die Menschen nicht mitgerechnet, die sich außerhalb des Landkreises haben impfen lassen. Die Quote der vollständig geimpften Menschen, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson, steigt ebenfalls um einen Prozentpunkt auf 46,7 %.

Insgesamt wurden im Landkreis Rottal-Inn bislang 112.128  Impfungen durchgeführt, 58.797 Menschen sind mindestens einmal geimpft, 56.783 Menschen gelten als vollständig geimpft. Aufs Impfzentrum entfallen 41.491 Erstimpfungen und 35.463 Zweitimpfungen, 17.306 Erst- und 17.868 Zweitimpfungen wurden in den Arztpraxen durchgeführt.

Corona-Information (Stand: 24.08.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 68,3
Indexfälle gesamt: 7736
Indexfälle seit Montag: 36
Aktuell positive Fälle: 110
Todesfälle gesamt: 183
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 5
davon auf Intensivstation: 1

Inzidenzwert über 50: Weitere neue Regelungen für den Landkreis Rottal-Inn

Am heutigen Dienstag, 24. August, liegt der Inzidenzwert im Landkreis Rottal-Inn bei 55,1 und damit den dritten Tag in Folge über 50. Zusätzlich zu den gestern bekannt gemachten Regelungen (Inzidenz über 35) treten daher mit Wirkung vom 26. August 0 Uhr, einige weitere Maßnahmen in Kraft.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum sowie auf privat genutzten Flächen ist nur mit maximal 10 Personen gestattet, wobei diese aus maximal drei unterschiedlichen Hausständen kommen dürfen. Kinder unter 14 sowie Geimpfte und Genesene werden dabei NICHT mitgezählt.

Bei privaten und bei öffentlichen Veranstaltungen sind bis 25 Personen in geschlossenen Räumen und 50 Personen im Freien zugelassen. Für die Berechnung der Personenzahl gilt: Bei privaten Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Taufen, Beerdigungen etc. werden Geimpfte und Genesene NICHT mitgerechnet, bei öffentlichen Veranstaltungen jedoch schon. Auch benötigen Menschen die nicht geimpft/genesen sind bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen einen Negativtest. Im Freien ist kein Test nötig.

Auch weiterhin gilt, dass für Menschen ohne Impf- oder Genesenennachweis, wie bereits gestern vermeldet in vielen Bereichen eine Testpflicht gilt, von der lediglich regelmäßig im Rahmen des Schulbetriebs getestete Schüler ausgenommen sind – diese Regelung gilt wie bekannt auch in den Ferien – und dass Antigenschnelltestergebnisse nicht älter als 24 Stunden PCR-Tests maximal 48 Stunden alt sein dürfen. Selbsttests müssen vor Ort unter Aufsicht des Betreibers durchgeführt werden. Für Kinder unter sechs Jahren ist kein Test nötig.

Corona: Neue Regelungen für den Landkreis Rottal-Inn

Mit der ab dem 23. August geltenden Änderung der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gelten für den Landkreis Rottal-Inn, der seit drei Tagen den Inzidenzwert von 35 überschritten hat, ab 24. August, 0 Uhr, einige neue Regelungen. Im Wesentlichen sind dies folgende:

Für folgende Bereiche des gesellschaftlichen Lebens gilt die 3G-Regel, d. h. der Zugang ist nur erlaubt Menschen mit einem gültigen negativen Corona-Test, die Testungen dürfen dabei vor höchstens 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests vor höchstens 48 Stunden durchgeführt worden sein. Von der Vorlage eines Testnachweises sind wie bisher vollständig geimpfte Personen ohne Symptome, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises sind sowie genesene Personen in Besitz eines Genesenennachweises, außerdem Kinder bis zum sechsten Geburtstag ausgenommen. Auch Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, sind von den Testnachweiserfordernissen befreit. Hierfür reicht bei Schülerinnen und Schülern mit Schulort in Deutschland aus, dass sie durch Vorlage eines aktuellen Schülerausweises, einer aktuellen Schulbesuchsbestätigung oder auf andere Weise  glaubhaft machen  können, dass sie im jeweiligen Schuljahr die Schule besuchen. Dies gilt auch während der Ferien.

· Zugang zur Innengastronomie,

· Teilnahme an Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (öffentliche und private Veranstaltungen sowie Sport- und Kulturveranstaltungen),

· Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen in geschlossenen Räumen,

· Sportausübung in geschlossenen Räumen,

· Zugang als Besucher von Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt

· Beherbergung: bei Ankunft sowie zusätzlich jede weiteren 72 Stunden

· Besuch von Freizeiteinrichtungen in geschlossenen Räumen (Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare ortsfeste Freizeiteinrichtungen, Badeanstalten, Hotelschwimmbäder, Thermen, Wellnesszentren, Saunen, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen)

· Personen, die an Präsenzveranstaltungen an den Hochschulen teilnehmen zwei Mal wöchentlich

Das Testnachweiserfordernis in der (Innen-)Gastronomie gilt zudem zukünftig nicht mehr nur, wenn Gäste aus mehreren Hausständen an einem Tisch sitzen, sondern für jeden einzelnen Gast, der ein gastronomisches Angebot in geschlossenen Räumen in Anspruch nehmen möchte. Die Abholung mitnahmefähiger Speisen und Getränke bleibt hiervon unberührt.

Corona-Information (Stand: 22.08.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 53,5
Indexfälle gesamt: 7700
(davon mutierte Fälle 1829)
Indexfälle seit Freitag: 28
Aktuell positive Fälle: 83
Todesfälle gesamt: 183
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 2
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 19.08.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 37,9
Indexfälle gesamt: 7672
(davon mutierte Fälle 1804)
Indexfälle seit Mittwoch: 21
Aktuell positive Fälle: 65
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 2
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 17.08.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 26,3
Indexfälle gesamt: 7651
(davon mutierte Fälle 1772)
Indexfälle seit Montag: 22
Aktuell positive Fälle: 51
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 2
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand 15.08.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 16,5
Indexfälle gesamt: 7629
(davon mutierte Fälle 1770)
Indexfälle seit Mittwoch: 4
Aktuell positive Fälle: 35
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 0
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 12.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 22,2
Indexfälle gesamt: 7625
(davon mutierte Fälle 1761)
Indexfälle seit Mittwoch: 8
Aktuell positive Fälle: 37
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 0
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand:10.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 24,7
Indexfälle gesamt: 7617
(davon mutierte Fälle 1753)
Indexfälle seit Montag: 8
Aktuell positive Fälle: 36
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 0

Impfstand: Quote bei 47,5 %

Impfquote bei Erstimpfungen im Landkreis Rottal-Inn liegt mittlerweile bei 47,5 %, die Menschen nicht mitgerechnet, die sich außerhalb des Landkreises haben impfen lassen. Insgesamt wurden im Landkreis Rottal-Inn bislang 108.083 Impfungen durchgeführt, 57.701 Menschen sind mindestens einmal geimpft, 53.600 Menschen, also 44,1 % gelten als vollständig geimpft, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Aufs Impfzentrum entfallen 40.662 Erstimpfungen, 17.039 wurden in den Arztpraxen durchgeführt.

Corona-Information (Stand: 08.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 16,5
Indexfälle gesamt: 7609
(davon mutierte Fälle 1752)
Indexfälle seit Freitag: 11
Aktuell positive Fälle: 36
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 2
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 05.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 15,6
Indexfälle gesamt: 7598
(davon mutierte Fälle 1737)
Indexfälle seit Mittwoch: 11
Aktuell positive Fälle: 27
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 0
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 03.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 9,1
Indexfälle gesamt: 7587
(davon mutierte Fälle 1731)
Indexfälle heute: 2
Aktuell positive Fälle: 23
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 0
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 01.08.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 12,3
Indexfälle gesamt: 7585
(davon mutierte Fälle 1729)
Indexfälle seit Freitag: 5
Aktuell positive Fälle: 22
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 29.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 13,2
Indexfälle gesamt: 7580
(davon mutierte Fälle 1726)
Indexfälle seit Mittwoch: 3
Aktuell positive Fälle: 18
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 27.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 11,5
Indexfälle gesamt: 7577
(davon mutierte Fälle 1722)
Indexfälle heute: 7
Aktuell positive Fälle: 18
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 25.07.21)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 6,6
Indexfälle gesamt: 7570
(davon mutierte Fälle 1720)
Indexfälle seit Freitag: 6
Indexfälle entlassen heute: 0
Aktuell positive Fälle: 13
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 0
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 22.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 4,9
Indexfälle gesamt: 7564
(davon mutierte Fälle 1716)
Indexfälle seit Mittwoch: 1
Aktuell positive Fälle: 10
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 0
davon auf Intensivstation: 0

Corona-Information (Stand: 20.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 4,9
Indexfälle gesamt: 7563
(davon mutierte Fälle 1716)
Indexfälle seit Montag: 1
Aktuell positive Fälle: 10
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 18.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 5,8
Indexfälle gesamt: 7563
(davon mutierte Fälle 1716)
Aktuell positive Fälle: 11
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 15.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 4,9
Indexfälle gesamt: 7559
(davon mutierte Fälle 1715)
Indexfälle seit Mittwoch: 1
Aktuell positive Fälle: 7
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

„Langer Impftag“ im Impfzentrum

Impfung mit Johnson & Johnson Vakzin ohne Anmeldung und Termin

Am Freitag, 23. Juli findet im Impfzentrum in der Rottgau-Halle Eggenfelden der „Langer Impftag“ statt. Im Rahmen dieser Sonderimpfaktion können Menschen zwischen 15 und 21 Uhr ohne Anmeldung und Termin vorbeikommen und sich impfen lassen.
Bei dieser Impfaktion wird maßgeblich das Vakzin von Johnson & Johnson zum Einsatz kommen, bei dem bekanntlich nur ein einziger Impftermin notwendig ist. Das Landratsamt und das Impfzentrum wollen Menschen damit die Möglichkeit bieten, noch schnell und unkompliziert vor den Sommerferien in den Genuss des vollen Impfschutzes zu kommen. Interessenten können einfach vorbei kommen und sich impfen lassen, es ist keine vorherige Anmeldung notwendig, eine Registrierung im Impfportal wird aber empfohlen. Die Aktion richtet sich an alle Impfwilligen ab 18 Jahren.

Corona-Information (Stand: 13.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 4,9
Indexfälle gesamt: 7558
(davon mutierte Fälle 1715)
Indexfälle seit Montag: 2
Aktuell positive Fälle: 7
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Impfquote: Nach wie vor genügend Impfstoff vorhanden

Die Impfquote bei Erstimpfungen im Landkreis Rottal-Inn liegt mittlerweile bei 45,4%, die Menschen nicht mitgerechnet, die sich außerhalb des Landkreises haben impfen lassen. Das Landratsamt weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass derzeit ausreichend Impfstoff vorhanden ist, so dass Impfwillige, die sich jetzt noch registrieren wollen, mit einer raschen Impfeinladung rechnen.

Insgesamt wurden im Landkreis Rottal-Inn bislang 97.024 Impfungen durchgeführt, 55.108 Menschen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht einer Impfquote von 45,4 %. 44.714 Menschen, also 36,86 % gelten als vollständig geimpft, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Aufs Impfzentrum entfallen 39.212 Erstimpfungen, 15.896 wurden in den Arztpraxen durchgeführt.

Corona-Information (Stand: 11.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz lt. RKI: 2,5
Indexfälle gesamt: 7556
(davon mutierte Fälle 1715)
Indexfälle seit Freitag: 3
Aktuell positive Fälle: 5
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 08.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 1,6
Indexfälle gesamt: 7553
(davon mutierte Fälle 1715)
Indexfälle seit Mittwoch: 1
Aktuell positive Fälle: 2
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Impfquote schreitet voran

Die Impfquote bei Erstimpfungen im Landkreis Rottal-Inn liegt mittlerweile bei 44,4%, die Menschen nicht mitgerechnet, die sich außerhalb des Landkreises haben impfen lassen. Nach wie vor gibt es derzeit ausreichend Impfstoff, so dass Impfwillige, die sich jetzt noch registrieren wollen, mit einer raschen Impfeinladung rechnen können.

Insgesamt wurden im Landkreis Rottal-Inn bislang 94.408 Impfungen durchgeführt, 53.945 Menschen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht einer Impfquote von 44,4 %. 43.261 Menschen, also 35,6 % gelten als vollständig geimpft, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Aufs Impfzentrum entfallen 38.649 Erstimpfungen, 15.296 wurden in den Arztpraxen durchgeführt.

Einmal-Impfung mit Johnson & Johnson – Impfwillige können sich melden

Das Landratsamt bietet allen Impfwilligen, die sich möglichst rasch noch „fertig impfen“ lassen wollen, einen Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson an. Hierfür stehen ausreichend Dosen zur Verfügung. Landkreisbürger, die von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, können sich unter Angabe ihres vollständigen Namens, Geburtsdatums und ihrer telefonischen Erreichbarkeit an impfaktion@rottal-inn.de wenden. Eine vorherige Registrierung unter www.impfzentren.bayern ist notwendig.

Der Impfstoff von Johnson & Johnson benötigt bekanntlich nur eine einzelne Verabreichung. Daher besteht für noch nicht Geimpfte mit diesem Angebot die Möglichkeit, sich noch rechtzeitig vor einem evtl. geplanten Sommerurlaub „fertig impfen“ zu lassen. Für Menschen unter 60 ist eine gesonderte Risikoaufklärung erforderlich.

Corona-Information (Stand: 04.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 0,8
Indexfälle gesamt: 7552
(davon mutierte Fälle 1715)
Indexfälle seit Freitag: 1
Aktuell positive Fälle: 6
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 01.07.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 2,5
Indexfälle gesamt: 7551
(davon mutierte Fälle 1715)
Indexfälle seit Mittwoch: 0
Aktuell positive Fälle: 6
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 29.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 4,1
Indexfälle gesamt: 7551
(davon mutierte Fälle 1715)
Indexfälle seit Montag: 0
Aktuell positive Fälle: 9
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

“Wir haben noch im Juni allen Erwachsenen ein Impfangebot gemacht”

Die Zeit des Impfstoffmangels im Landkreis Rottal-Inn ist vorbei. Dank erhöhten Regelzuweisungen und den von Landrat Michael Fahmüller organisierten Sonderlieferungen haben mittlerweile alle Erwachsenen Menschen im Landkreis, die sich für eine Impfung registriert haben, auch eine Termineinladung bekommen.

Landrat Michael Fahmüller sagt: „Es ist eine tolle Entwicklung, dass trotz der schleppenden Phasen mit mangelnden Impfstoffangeboten dieses Ziel nun doch früher als erwartet erreicht werden konnte. Wir haben noch im laufenden Monat Juni allen Menschen über 18, die sich für eine Impfung registriert haben, ein Terminangebot machen können. Jetzt hat sich auch ausgezahlt, dass wir die Kapazitäten des Impfzentrums stets auf Abruf hochfahren konnten und können.“

Der Landrat ruft nochmal alle Bürgerinnen und Bürger, die bislang noch abgewartet haben, auf, sich jetzt noch zu registrieren. „Ich kann Sie alle nur ermutigen: Wenn Sie eine Impfung wünschen, dann registrieren Sie sich jetzt, sie werden in kürzester Zeit ein Terminangebot bekommen!“

Insgesamt wurden im Landkreis Rottal-Inn bislang 90.434 Impfungen durchgeführt, 52.002 Menschen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht einer Impfquote von 42,8 %. 41.230 Menschen, also 33,9 % gelten als vollständig geimpft, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Aufs Impfzentrum entfallen 37.376 Erstimpfungen, 14.626 wurden in den Arztpraxen durchgeführt.

Aufgrund der hohen Zahl von Menschen, die ein für eine Terminvereinbarung freigeschaltet wurden, dieses Angebot dann aber nicht wahrgenommen haben, geht das Landratsamt außerdem davon aus, dass die tatsächliche Impfquote noch höher liegt. Dies liegt vermutlich daran, dass viele Menschen sich auch außerhalb des Landkreises beim Betriebsarzt ihres Arbeitgebers oder bei einem Hausarzt in den Randgebieten anderer Landkreise haben impfen lassen. Die Möglichkeit der Impfung mit AstraZeneca, die das Landratsamt vor einiger Zeit angeboten hat, stieß auf wenig Interesse, weswegen hier keine weitere Sonderbestellung erfolgt.

Corona-Information (Stand: 27.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 4,9
Indexfälle gesamt: 7551
(davon mutierte Fälle 1714)
Indexfälle seit Freitag: 3
Aktuell positive Fälle: 15
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Größere Impfstoff-Menge verfügbar: Impfwillige sollten sich jetzt unbedingt registrieren

Impfungen für alle bislang registrierten Personen
Der Landkreis erwartet im Rahmen der Regelzuteilung eine große Menge an mRNA-Impfstoff in den nächsten Tagen. Die Impfstoffmenge wird auf jeden Fall für alle bereits registrierten Personen ausreichen. Daher ruft der Landkreis Rottal-Inn explizit auch alle Menschen im Landkreis, die sich mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen wollen, dazu auf, sich jetzt noch unter www.impfzentren.bayern zu registrieren, falls noch nicht geschehen.

Die Wahrscheinlichkeit, in den kommenden Tagen direkt die Einladung zu einem Impftermin zu bekommen, ist extrem hoch. Derzeit sind lediglich noch etwa 1.200 Menschen im System registriert, die auf eine Termineinladung warten. Für diese wird der Impfstoff auf jeden Fall reichen, es kommen aber auch noch weiter Impfwillige zum Zuge, die sich jetzt erst registrieren. Die Zweitimpfung für mRNA-Impfstoffe ist wie bekannt 6 Wochen nach der Erstimpfung, dies bedeutet, dass somit vor einem geplanten Sommerurlaub Mitte August noch ein vollständiger Impfschutz möglich wäre.

Das Landratsamt bittet außerdem dringend darum, dass registrierte Personen in BayIMCO ihren Account löschen sollen, die bereits bei einem Haus- oder Betriebsarzt geimpft wurden.

Corona-Information (Stand: 24.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 3,3
Indexfälle gesamt: 7548
(davon mutierte Fälle 1714)
Indexfälle seit Mittwoch: 2
Indexfälle entlassen: 2
Aktuell positive Fälle: 17
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 1
davon auf Intensivstation: 1

Impf-Stand 22.06.2021 · Corona-Impfungen im Landkreis Rottal-Inn

Mittlerweile wurden im Landkreis Rottal-Inn insgesamt 82.606 Impfungen durchgeführt, 48.748 Menschen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht einer Impfquote von 40,1 %. 36.606 Menschen, also 30,1 % gelten als vollständig geimpft, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Aufs Impfzentrum entfallen 35.134 Erstimpfungen, 13.614 wurden in den Arztpraxen durchgeführt.

Nachdem durch Regel- und Sonderlieferungen insbesondere mit dem Impfstoff Moderna sehr viele Registrierte in den letzten Tagen eine Einladung zur Terminbuchung erhalten haben, ist nun auch in Rottal-Inn mittlerweile die Prioritätsgruppe 4 an der Reihe, die ersten Einladungen an Menschen aus dieser Priorisierungsgruppe wurden bereits verschickt. Aktuell warten daher nun auch nur noch etwa 3.500 registrierte Personen auf eine Einladung zum Impftermin. Nach wie vor gibt es auch die Möglichkeit, sich für eine Sonderimpfung mit AstraZeneca zu registrieren.

Corona-Information (Stand: 22.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 4,9
Indexfälle gesamt: 7546
(davon mutierte Fälle 1714)
Indexfälle seit Montag: 1
Aktuell positive Fälle: 18
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 2
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 21.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 6,6
Indexfälle gesamt: 7545
(davon mutierte Fälle 1703)
Indexfälle neu übers Wochenende: 0
Indexfälle entlassen übers Wochenende: 3
Aktuell positive Fälle: 22
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle übers Wochenende: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 2
davon auf Intensivstation: 1

Corona-Information (Stand: 17.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 8,2
Indexfälle gesamt: 7544
(davon mutierte Fälle 1705)
Aktuell positive Fälle: 29
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 6
davon auf Intensivstation: 3

Landkreis bekommt 2.500 Dosen Moderna zusätzlich

Fahmüller: „Es lohnt sich, für Impfgerechtigkeit zu kämpfen.“
Gute Nachrichten beim Thema Impfstoff: Der Landkreis Rottal-Inn bekommt voraussichtlich am Freitag 2.500 zusätzliche Dosen des mRNA-Impfstoffs von Moderna. Der Impfstoff wird im Rahmen der regulären, von der Impfsoftware vorgegebenen Impfreihenfolge im Eggenfeldener Impfzentrum verimpft, eine zusätzliche Anmeldung ist somit nicht notwendig.

Mit der jetzigen Sonderzuteilung soll offenbar insbesondere den Landkreisen geholfen werden, die bei der Impfquote noch hinterher hängen. Für Landrat Michael Fahmüller ist dies eine „eindrucksvolle Bestätigung, dass es sich lohnt, für Impfgerechtigkeit zu kämpfen.“ Auch wenn die 2.500 Dosen freilich nicht die komplette Impflücke schließen, so zeige sich doch, dass es sich auszahle, auf allen Hierarchieebenen und auch in der Öffentlichkeit konsequent auf bestehende Ungleichheiten in der Impfstoffverteilung hinzuweisen und eine Beseitigung dieser Ungleichbehandlung einzufordern, so der Landrat. Er dankt der Bayerischen Staatsregierung sowie seinem Mitstreiter Christian Bernreiter herzlich für den diesbezüglichen Einsatz.

Bezüglich weiterer Sonderlieferungen an Impfstoff befindet sich das Landratsamt außerdem derzeit in Gesprächen mit den zuständigen Stellen. Sobald diesbezüglich Wissenswertes zu vermelden ist, wird das Landratsamt darüber informieren.

Corona-Information (Stand: 15.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 11,5
Indexfälle gesamt: 7540
(davon mutierte Fälle 1702)
Indexfälle neu: 3
Indexfälle entlassen: 3
Aktuell positive Fälle: 38
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 6
davon auf Intensivstation: 3

Impf-Stand 15.06.2021 · Corona-Impfungen im Landkreis Rottal-Inn

Impf-Stand 15. Juni 2021

Mittlerweile wurden im Landkreis Rottal-Inn insgesamt 76.207 Impfungen durchgeführt, 46.935 Menschen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht einer Impfquote von 38,6 %. 32.020 Menschen, also 26.4 % gelten als vollständig geimpft, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Aufs Impfzentrum entfallen 34.124 Erstimpfungen, 12.811 wurden in den Arztpraxen durchgeführt. Um den Rückstand bei der Impfquote aufzuholen, hat sich Landrat Michael Fahmüller in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewandt und diese um Hilfe gebeten.

Nicht berücksichtigt sind bei diesen Zahlen Personen aus dem Landkreis, die außerhalb des Landkreises geimpft wurden – das trifft beispielsweise auf diejenigen zu, die vom Betriebsarzt eines Unternehmens im Nachbarlandkreis oder auch in Österreich geimpft wurden.

Aktuell warten etwa 10.500 registrierte Personen auf eine Einladung zum Impftermin, davon 10 aus der Prioritätsgruppe 1, 67 aus der Prio 2, knapp 4.300 aus Prio 3 und etwas über 6.100 Prio 4.

Derweil hat das Impfzentrum auch wieder Einladungen für Erstimpf-Termine verschickt. Hierbei wird eine „reguläre“ Zuweisung von 1.000 Dosen des Impfstoffs von „Moderna“ zum Einsatz kommen.

 

Corona-Information (Stand: 14.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 14,8
Indexfälle gesamt: 7537
(davon mutierte Fälle 1705)
Indexfälle neu: 0
Indexfälle entlassen: 16
Aktuell positive Fälle: 38
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 6
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 13.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 14,8
Indexfälle gesamt: 7537
(davon mutierte Fälle 1705)
Indexfälle neu: 0
Indexfälle entlassen: 0
Aktuell positive Fälle: 55
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0

Corona-Information (Stand: 11.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 17,3
Indexfälle gesamt: 7535
(davon mutierte Fälle 1705)
Indexfälle neu: 1
Indexfälle entlassen: 9
Aktuell positive Fälle: 71
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 7
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 10.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 18,1
Indexfälle gesamt: 7534
(davon mutierte Fälle 1705)
Indexfälle neu: 6
Indexfälle entlassen: 6
Aktuell positive Fälle: 79
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 9
davon auf Intensivstation: 2

Digitales Impfzertifikat: Online-Zugang nicht löschen!

Am vergangenen Mittwoch wurde von Presseagenturen die Einführung des Digitalen Impfpasses am Donnerstag, 10. Juni vermeldet. Das Landratsamt Rottal-Inn teilt dazu mit, dass ursprünglich keine offizielle Mitteilung seitens der Staatsregierung hierzu vorlag. Nach mehreren Tests und einer Anfrage des Landratsamts beim Gesundheitsministerium konnte festgestellt werden, dass die Software die Funktion ab dem Nachmittag des 10. Juni anbot. Ursprünglich war die Umsetzung seitens der Bundesregierung erst für Juli angekündigt.

Das Landratsamt Rottal-Inn weist daher darauf hin, dass das Digitale Impfzertifikat nun bei allen Zweitimpfungen sowie bei einmaligen Impfungen mit Johnson & Johnson im Impfzentrum ab dem 10.06.2021 nachmittags einmalig ausgestellt werden kann. Personen, die bereits vor dem 10.06.2021 im Impfzentrum „fertig geimpft“ wurden, können sich in Zukunft (Umsetzungszeitpunkt noch nicht bekannt) selbst online das digitale Impfzertifikat herunterladen, indem man sich unter https://impfzentren.bayern mit seinem Zugang einloggt, dort einen QR-Code generieren lässt und diesen dann mit einer App scannt. Dies funktioniert Medienberichten zufolge mit der bisherigen „Corona-Warn-App“ und der neuen App „CovPass“.

Deshalb weist das Landratsamt eindringlich daraufhin, dass der persönliche Account auch nach der zweiten Impfung nicht gelöscht werden soll. Das Landratsamt bittet darum, den QR-Code auch wenn er schon in eine App eingescannt wurde sorgfältig aufzubewahren – bspw. wenn ein Handywechsel ansteht, wird er wieder benötigt.

Alternativ soll künftig nach Vorlage des traditionellen „analogen“ Impfbuchs in einer Apotheke auch eine Zertifikatserstellung möglich sein.

Corona-Information (Stand: 09.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 16,5
Indexfälle gesamt: 7528
(davon mutierte Fälle 1699)
Indexfälle neu: 2
Indexfälle entlassen: 6
Aktuell positive Fälle: 79
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand 08.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 18,9
Indexfälle gesamt: 7526
(davon mutierte Fälle 1699)
Indexfälle neu: 7
Indexfälle entlassen: 14
Aktuell positive Fälle: 83
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 13
davon auf Intensivstation: 3

Neue Lockerungen im Landkreis 

Stabile 5-Tage-Inzidenz ermöglicht neue Regelungen ab Donnerstag

Der Inzidenzwert von 50 wurde im Landkreis Rottal-Inn seit dem 04.06.2021 an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten. Dies hat das Landratsamt Rottal-Inn am gestrigen Dienstag offiziell per Allgemeinverfügung bekanntgegeben und damit den Weg für Lockerungen ab Donnerstag, 10. Juni freigemacht. Es gelten nun die neuen Corona-Maßnahmen gemäß der seit vergangenem Wochenende gültigen 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die an die Unterschreitung einer 7-Tage-Inzidenz von 50 geknüpft sind. Die wesentlichen Neuerungen:

Kontaktbeschränkung: Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist gestattet in Gruppen von bis zu zehn Personen. Die Anzahl der Hausstände spielt dabei nun keine Rolle mehr, Kinder unter 14 Jahren werden dabei ebenso wenig mitgezählt wie vollständig geimpfte und genesene Personen. 

Veranstaltungen: 

Öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis sind bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel jeweils einschließlich geimpfter oder genesener Personen zulässig. 

Auch bei privaten Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an begrenzten und geladenen Personenkreis wie Geburtstags-, Hochzeits- oder Tauffeiern und Vereinssitzungen gilt: 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel. Allerdings werden bei privaten Veranstaltungen geimpfte oder genesene Personen nicht bei der Personenbegrenzung mitgezählt.

Sport: Sport jeder Art ist nun ohne Personenbegrenzung gestattet. Bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel ist die Anwesenheit von bis zu 500 Zuschauern einschließlich geimpfter und genesener Personen mit festen Sitzplätzen zulässig. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstzuschauerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird. Ein Testnachweis nach ist nicht mehr erforderlich.

Freizeit: Auch für den Besuch von Freizeitparks, Indoorspielplätzen und vergleichbaren ortsfesten Freizeiteinrichtungen, Badeanstalten, Hotelschwimmbädern, Thermen, Wellnesszentren, Saunen, Solarien, Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen ist kein Testnachweis mehr erforderlich. 

Gastronomie: Gäste aus mehreren Hausständen dürfen sich im Rahmen der geltenden Kontaktbeschränkungen (10 Personen aus verschiedenen Haushalten, Kinder unter 14, Genesene und vollständig Geimpfte werden nicht mitgezählt) auch ohne Testnachweis an einen Tisch setzen.

Beherbergung: Bei Übernachtungsangeboten aller Art ist bei Ankunft eines Gastes (unabhängig von der Inzidenz an dessen Heimatort) ein negatives Testergebnis vorzulegen, weitere Testnachweise während des Aufenthalts sind nun aber nicht mehr erforderlich.

Schulen: Es findet ab Donnerstag an allen Schulen einschränkungsloser Präsenzunterricht statt, es besteht weiterhin Test- und Maskenpflicht.

Tagesbetreuungsangebote: Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen für Kinder ist gestattet.

Kultur: Beim Besuch kultureller Veranstaltungen ist kein Test mehr erforderlich.

Die sonstigen Regelungen der 13. BayIfSMV bleiben unberührt. Diese Regelungen gelten bis auf weiteres. Wird der Inzidenzwert von 50 an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder überschritten, treten, nach Bekanntmachung durch das Landratsamt, wieder strengere Maßgaben in Kraft.

Corona-Information (Stand 07.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 36,2
Indexfälle gesamt: 7519
(davon mutierte Fälle 1694)
Indexfälle neu: 0
Indexfälle entlassen: 13
Aktuell positive Fälle: 189
Todesfälle gesamt: 182
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand 06.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 37,9
Indexfälle gesamt: 7519
(davon mutierte Fälle 1694)
Indexfälle neu: 0
Indexfälle entlassen: 5
Aktuell positive Fälle: 103
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 11
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 05.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 38,7
Indexfälle gesamt: 7519
(davon mutierte Fälle 1694)
Indexfälle neu: 5
Indexfälle entlassen: 22
Aktuell positive Fälle: 108
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 04.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 34,6
Indexfälle gesamt: 7514
(davon mutierte Fälle 1691)
Indexfälle neu: 2
Indexfälle entlassen: 15
Aktuell positive Fälle: 125
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 12
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Informtion (Stand: 03.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 48,6
Indexfälle gesamt: 7512
(davon mutierte Fälle 1692)
Indexfälle neu: 4
Indexfälle entlassen: 13
Aktuell positive Fälle: 138
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 13
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 02.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 57,6
Indexfälle gesamt: 7508
(davon mutierte Fälle 1688)
Indexfälle neu: 5
Indexfälle entlassen: 13
Aktuell positive Fälle: 147
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 16
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 01.06.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 68,3
Indexfälle gesamt: 7503
(davon mutierte Fälle 1680)
Indexfälle neu: 29
Indexfälle entlassen: 27
Aktuell positive Fälle: 155
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 31.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz (RKI): 57,6
Indexfälle gesamt: 7474
(davon mutierte Fälle 1660)
Indexfälle neu: 1
Indexfälle entlassen: 18
Aktuell positive Fälle: 153
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 30.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 56,0
Indexfälle gesamt: 7473
(davon mutierte Fälle 1660)
Indexfälle neu: 1
Indexfälle entlassen: 2
Aktuell positive Fälle: 170
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 19
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 29.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 56,8
Indexfälle gesamt: 7472
(davon mutierte Fälle 1661)
Indexfälle neu: 2
Indexfälle entlassen: 12
Aktuell positive Fälle: 171
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 28.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 68,3
Indexfälle gesamt: 7470
(davon mutierte Fälle 1658)
Indexfälle neu: 16
Indexfälle entlassen: 21
Aktuell positive Fälle: 181
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 27.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 68,3
Indexfälle gesamt: 7454
(davon mutierte Fälle 1638)
Indexfälle neu: 15
Indexfälle entlassen: 16
Aktuell positive Fälle: 186
Todesfälle gesamt: 181
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 26.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 70,8
Indexfälle gesamt: 7439
(davon mutierte Fälle 1629)
Indexfälle neu: 18
Indexfälle entlassen: 30
Aktuell positive Fälle: 188
Todesfälle gesamt: 180
Todesfälle neu: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 26
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 25.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 73,2
Indexfälle gesamt: 7421
(davon mutierte Fälle 1612)
Indexfälle neu: 15
Indexfälle entlassen: 50
Aktuell positive Fälle: 200
Todesfälle gesamt: 180
Todesfälle neu: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 23
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 24.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 82,3
Indexfälle gesamt: 7406
(davon mutierte Fälle 1590)
Indexfälle neu: 7
Indexfälle entlassen: 4
Aktuell positive Fälle: 237
Todesfälle gesamt: 178
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 27
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 23.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 81,5
Indexfälle gesamt: 7399
(davon mutierte Fälle 1583)
Indexfälle neu: 0
Indexfälle entlassen: 2
Aktuell positive Fälle: 234
Todesfälle gesamt: 178
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 26
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 22.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 81,5
Indexfälle gesamt: 7399
(davon mutierte Fälle 1583)
Indexfälle neu: 15
Indexfälle entlassen: 27
Aktuell positive Fälle: 237
Todesfälle gesamt: 177
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 27
davon auf Intensivstation: 8

Corona-Information (Stand: 21.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 90,5
Indexfälle gesamt: 7384
(davon mutierte Fälle 1575)
Indexfälle neu: 15
Indexfälle entlassen: 33
Aktuell positive Fälle: 249
Todesfälle gesamt: 177
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 28
davon auf Intensivstation: 8

Corona-Information (Stand: 20.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 87,2
Indexfälle gesamt: 7369
(davon mutierte Fälle 1568)
Indexfälle neu: 19
Indexfälle entlassen: 35
Aktuell positive Fälle: 268
Todesfälle gesamt: 176
Todesfälle neu: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 27
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 19.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 101,2
Indexfälle gesamt: 7350
(davon mutierte Fälle 1549)
Indexfälle neu: 20
Indexfälle entlassen: 30
Aktuell positive Fälle: 286
Todesfälle gesamt: 174
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 27
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 18.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 107,8
Indexfälle gesamt: 7325
(davon mutierte Fälle 1538)
Indexfälle neu: 21
Indexfälle entlassen: 57
Aktuell positive Fälle: 292
Todesfälle gesamt: 173
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 27
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 16.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 128,4
Indexfälle gesamt: 7301
(davon mutierte Fälle 1517)
Indexfälle neu: 2
Indexfälle entlassen: 4
Aktuell positive Fälle: 379
Todesfälle gesamt: 173
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 25
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 15.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 130,9
Indexfälle gesamt: 7299
(davon mutierte Fälle 1516)
Indexfälle neu: 26
Indexfälle entlassen: 29
Aktuell positive Fälle: 381
Todesfälle gesamt: 173
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 31
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 14.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 130,9
Indexfälle gesamt: 7273
(davon mutierte Fälle 1487)
Indexfälle neu: 10
Indexfälle entlassen: 62
Aktuell positive Fälle: 384
Todesfälle gesamt: 173
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 31
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 13.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 167,9
Indexfälle gesamt: 7263
(davon mutierte Fälle 1481)
Indexfälle neu: 37
Indexfälle entlassen: 14
Aktuell positive Fälle: 437
Todesfälle gesamt: 173
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 29
davon auf Intensivstation: 8

Corona-Information (Stand: 12.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 165,4
Indexfälle gesamt: 7226
(davon mutierte Fälle 1447)
Indexfälle neu: 32
Indexfälle entlassen: 42
Aktuell positive Fälle: 414
Todesfälle gesamt: 172
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 29
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 11.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 175,3
Indexfälle gesamt: 7194
(davon mutierte Fälle 1422)
Indexfälle neu: 51
Indexfälle entlassen: 62
Aktuell positive Fälle: 425
Todesfälle gesamt: 171
Todesfälle neu: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 24
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 10.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 192,6
Indexfälle gesamt: 7142
(davon mutierte Fälle 1380)
Indexfälle neu: 2
Indexfälle entlassen: 69
Aktuell positive Fälle: 438
Todesfälle gesamt: 169
Todesfälle neu: 3
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 9.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 191,8
Indexfälle gesamt: 7140
(davon mutierte Fälle 1380)
Indexfälle neu: 1
Indexfälle entlassen: 0
Aktuell positive Fälle: 507
Todesfälle gesamt: 166
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 24
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 8.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 190,9
Indexfälle gesamt: 7139
(davon mutierte Fälle in Sormas 1380)
Indexfälle neu: 27
Indexfälle entlassen: 54
Aktuell positive Fälle: 506
Todesfälle gesamt: 166
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 19
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 7.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 197,5
Indexfälle gesamt: 7112
(davon mutierte Fälle 1354)
Indexfälle neu: 54
Indexfälle entlassen: 70
Aktuell positive Fälle: 533
Todesfälle gesamt: 166
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 25
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 6.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 186,0
Indexfälle gesamt: 7059
(davon mutierte Fälle 1305)
Indexfälle neu: 33
Indexfälle entlassen: 44
Aktuell positive Fälle: 549
Todesfälle gesamt: 166
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 30
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 5.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 206,6
Indexfälle gesamt: 7026
(davon mutierte Fälle 1285)
Indexfälle neu: 45
Indexfälle entlassen: 67
Aktuell positive Fälle: 562
Todesfälle gesamt: 165
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 32
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 4.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 236,2
Indexfälle gesamt: 6981
(davon mutierte Fälle 1254)
Indexfälle neu: 72
Indexfälle entlassen: 87
Aktuell positive Fälle: 584
Todesfälle gesamt: 165
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 40
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 3.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 238,7
Indexfälle gesamt: 6909
(davon mutierte Fälle 641)
Indexfälle neu: 1
Indexfälle entlassen: 64
Aktuell positive Fälle: 599
Todesfälle gesamt: 165
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 38
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 2.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 241,15
Indexfälle gesamt: 6908
(davon mutierte Fälle 1185)
Indexfälle neu: 0
Indexfälle entlassen: 4
Aktuell positive Fälle: 662
Todesfälle gesamt: 165
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 35
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 1.5.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 242,8
Indexfälle gesamt: 6908
(davon mutierte Fälle 1185)
Indexfälle neu: 36
Indexfälle entlassen: 23
Aktuell positive Fälle: 666
Todesfälle gesamt: 165
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 36
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 30.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 301,2
Indexfälle gesamt: 6872
(davon mutierte Fälle 1150)
Indexfälle neu: 39
Indexfälle entlassen: 35
Aktuell positive Fälle: 652
Todesfälle gesamt: 165
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 37
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 29.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 283,9
Indexfälle gesamt: 6834
(davon mutierte Fälle 1108)
Indexfälle neu: 57
Indexfälle entlassen: 55
Aktuell positive Fälle: 649
Todesfälle gesamt: 165
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 33
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 27.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 287,2
Indexfälle gesamt: 6696
(davon mutierte Fälle 1034)
Indexfälle neu: 78
Indexfälle entlassen: 47
Aktuell positive Fälle: 613
Todesfälle gesamt: 164
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 25
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 26.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 307,0
Indexfälle gesamt: 6618
(davon mutierte Fälle 978)
Indexfälle neu: 3
Indexfälle entlassen: 51
Aktuell positive Fälle: 582
Todesfälle gesamt: 164
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 22
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 25.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 311,9
Indexfälle gesamt: 6615
(davon mutierte Fälle 978)
Indexfälle neu: 8
Indexfälle entlassen: 0
Aktuell positive Fälle: 629
Todesfälle gesamt: 164
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 19
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 24.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 316,9
Indexfälle gesamt: 6608
(davon mutierte Fälle 972)
Indexfälle neu: 100
Indexfälle entlassen: 48
Aktuell positive Fälle: 622
Todesfälle gesamt: 164
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 23.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 269,1
Indexfälle gesamt: 6508
(davon mutierte Fälle 907)
Indexfälle neu: 17
Indexfälle entlassen: 19
Aktuell positive Fälle: 571
Todesfälle gesamt: 163
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 19
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 22.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 285,6
Indexfälle gesamt: 6491
(davon mutierte Fälle 888)
Indexfälle neu: 65
Indexfälle entlassen: 36
Aktuell positive Fälle: 574
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 17
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 21.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 274,1
Indexfälle gesamt: 6427
(davon mutierte Fälle 850)
Indexfälle neu: 84
Indexfälle entlassen: 15
Aktuell positive Fälle: 545
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 17
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 20.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 235,4
Indexfälle gesamt: 6342
(davon mutierte Fälle 769)
Indexfälle neu: 97
Indexfälle entlassen: 35
Aktuell positive Fälle: 476
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 17
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 19.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 213,2
Indexfälle gesamt: 6245
(davon mutierte Fälle 701)
Indexfälle neu: 11
Indexfälle entlassen: 20
Aktuell positive Fälle: 414
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 17
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 18.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 215,6
Indexfälle gesamt: 6234
(davon mutierte Fälle 701)
Indexfälle neu: 12
Indexfälle entlassen: 5
Aktuell positive Fälle: 424
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 17
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 17.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 209,1
Indexfälle gesamt: 6222
(davon mutierte Fälle 700)
Indexfälle neu: 41
Indexfälle entlassen: 31
Aktuell positive Fälle: 417
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 16
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 16.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 204,1
Indexfälle gesamt: 6181
(davon mutierte Fälle 666)
Indexfälle neu: 35
Indexfälle entlassen: 29
Aktuell positive Fälle: 407
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 15.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 204,9
Indexfälle gesamt: 6146
(davon mutierte Fälle 635)
Indexfälle neu: 52
Indexfälle entlassen: 23
Aktuell positive Fälle: 401
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 25
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 14.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 190,1
Indexfälle gesamt: 6094
(davon mutierte Fälle 576)
Indexfälle neu: 37
Indexfälle entlassen: 31
Aktuell positive Fälle: 372
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 13.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 190,1
Indexfälle gesamt: 6055
(davon mutierte Fälle 557)
Indexfälle neu: 80
Indexfälle entlassen: 18
Aktuell positive Fälle: 364
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 12.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 151,4
Indexfälle gesamt: 5975
(davon mutierte Fälle 510)
Indexfälle neu: 2
Indexfälle entlassen: 16
Aktuell positive Fälle: 302
Todesfälle gesamt: 162
Todesfälle neu: 2
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 11.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 150,6
Indexfälle gesamt: 5973
(davon mutierte Fälle 510)
Indexfälle neu: 4
Indexfälle entlassen: 5
Aktuell positive Fälle: 318
Todesfälle gesamt: 160
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 18
davon auf Intensivstation: 7

Corona-Information (Stand: 9.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 149
Indexfälle gesamt: 5933
(davon mutierte Fälle 485)
Indexfälle neu: 35
Indexfälle entlassen: 16
Aktuell positive Fälle: 300
Todesfälle gesamt: 160
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 21
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 8.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 145,68
Indexfälle gesamt: 5898
(davon mutierte Fälle 466)
Indexfälle neu: 36
Indexfälle entlassen: 26
Aktuell positive Fälle: 281
Todesfälle gesamt: 160
Todesfälle neu: 1
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 7.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 139,9
Indexfälle gesamt: 5862
(davon mutierte Fälle 442)
Indexfälle neu: 39
Indexfälle entlassen: 18
Aktuell positive Fälle: 272
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 20
davon auf Intensivstation: 6

Corona-Information (Stand: 6.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 133,3
Indexfälle gesamt: 5824
(davon mutierte Fälle 421)
Indexfälle neu: 33
Indexfälle entlassen: 33
Aktuell positive Fälle: 252
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Notbremse im Landkreis Rottal-Inn tritt in Kraft

Das Landratsamt Rottal-Inn hat am Sonntag, 4. April, das Überschreiten des Inzidenzwerts von 100 über einen Zeitraum von 3 aufeinanderfolgenden Tagen öffentlich bekannt gemacht. Damit treten gemäß der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab Montag, 5. April, 0 Uhr die Regelungen der sogenannten Corona-Notbremse in Kraft. Folgende Einschränkungen gelten damit zusätzlich zu den bereits bestehenden:

  • Kontaktbeschränkungen: Es dürfen sich nur noch Personen eines Hausstands mit einer einzigen Person aus einem anderen Hausstand treffen (Kinder unter 14 Jahren sind ausgenommen).
  • Ladengeschäfte (mit den bekannten Ausnahmen wie Lebensmittelhandel, Bau- und Gartenmärkte, Apotheken…) sind geschlossen. Click & Collect ist weiterhin gestattet, Click & Meet nicht mehr.
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie der Erwachsenenbildung und sonstige außerschulische Bildungsangebote sowie Instrumental- und Gesangsunterricht in Präsenzform sind untersagt.
  • Kulturstätten sind geschlossen.
  • Es herrscht eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Die Wohnung darf in diesem Zeitraum nur aus dringenden, unaufschiebbaren Gründen verlassen werden (medizinischer/veterinärmedizinischen Notfall, medizinisch unaufschiebbare Behandlungen, Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbare Ausbildungszwecke, Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts, unaufschiebbare Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger, Begleitung Sterbender, Handlungen zur Versorgung von Tieren oder ähnlich gewichtige und unabweisbare Gründe).

Wie bereits vermeldet, sind aufgrund des Überschreitens des Inzidenzwerts 100 am letzten Werktag der vergangenen Woche (Gründonnerstag) die (sich ohnehin in Ferien befindenden) Schulen und die Kinderbetreuungsstätten des Landkreises geschlossen (letztere bieten nur Notbetreuung an). Die Entscheidung, ob diese nach den Osterferien wieder öffnen können und in welcher Form, fällt in Abhängigkeit vom Inzidenzwert Ende nächster Woche.

3 Schnelltest-Stationen für den Landkreis

Im Landkreis Rottal-Inn entstehen drei Stationen für Corona-Schnelltests. Die erste in Pfarrkirchen, wurde am Mittwoch, 31. März vormittags aufgebaut und danach unmittelbar den Betrieb aufgenommen. Voraussichtlich am 6. April folgt Simbach, am 12. April Eggenfelden.

Die Stationen werden im Auftrag des Landkreises vom Anbieter Novidatests (Agapeo GmbH) betrieben. In Pfarrkirchen steht die Station direkt neben der bisherigen Teststation am Park & Ride, Neuwiesenweg. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag jeweils von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Sonn- und Feiertage geschlossen (Änderungen vorbehalten je nach Auslastung).

Der genaue Standort der Teststellen Simbach a. Inn und Eggenfelden steht noch nicht endgültig fest, der Start soll voraussichtlich am 6. April 2021 (Simbach) und am 12. April 2021 (Eggenfelden) erfolgen

Für einen Schnelltest ist eine vorherige Registrierung unter Terminbuchung www.novidatest.de notwendig. Dies funktioniert folgendermaßen:

1. Mobilfunknummer eintragen
> Man erhält einen SMS Code zur Verifizierung an die angegebene Nummer per SMS

2. Verifizierungscode muss eingetragen werden

3. Abfrage der Persönlichen Daten: Vorname, Nachname, Wohnort, E-Mail, Geburtsdatum

4. Auswahl der gewünschten Teststelle z.B. Pfarrkirchen….

5. Ein weiterer Verifizierungcode wird per SMS zugesendet,
der wiederum eingetragen werden muss

6. Terminauswahlmaske

7. Zum Abschluss erhält man einen QR-Code per E-Mail bzw. SMS,
mit dem man sich vor Ort anmelden kann.

Corona-Information (Stand: 5.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 135
Indexfälle gesamt: 5791
(davon mutierte Fälle 389)
Indexfälle neu: 1
Indexfälle entlassen: 8
Aktuell positive Fälle: 252
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 4.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 135,8
Indexfälle gesamt: 5790
(davon mutierte Fälle 389)
Indexfälle neu: 14
Indexfälle entlassen: 7
Aktuell positive Fälle: 259
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 3.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 125,1
Indexfälle gesamt: 5776
(davon mutierte Fälle 377)
Indexfälle neu: 23
Indexfälle entlassen: 18
Aktuell positive Fälle: 252
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 10
davon auf Intensivstation: 5

Corona-Information (Stand: 2.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz (interne Berechnung): 121,8
Indexfälle gesamt: 5753
(davon mutierte Fälle 364)
Indexfälle neu: 32
Indexfälle entlassen: 14
Aktuell positive Fälle: 247
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 12
davon auf Intensivstation: 4

Corona-Information (Stand: 1.4.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 118,5
Indexfälle gesamt: 5721
(davon mutierte Fälle 341)
Indexfälle neu: 29
Indexfälle entlassen: 20
Aktuell positive Fälle: 229
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 11
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 31.3.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz (RKI) : 109,5
Indexfälle gesamt: 5692
(davon mutierte Fälle 315)
Indexfälle neu: 31
Indexfälle entlassen: 9
Aktuell positive Fälle: 220
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 8
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 30.3.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz (intern / RKI) : 94,6 / 81,5
Indexfälle gesamt: 5661
(davon mutierte Fälle 293)
Indexfälle neu: 34
Indexfälle entlassen: 27
Aktuell positive Fälle: 198
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 11
davon auf Intensivstation: 3

Corona-Information (Stand: 29.3.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 88,9
Indexfälle gesamt: 5627
(davon mutierte Fälle 264)
Indexfälle neu: 2
Indexfälle entlassen: 2
Aktuell positive Fälle: 191
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 15
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 28.3.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 88,1
Indexfälle gesamt: 5625
(davon mutierte Fälle 264)
Indexfälle neu: 1
Indexfälle entlassen: 2
Aktuell positive Fälle: 191
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 16
davon auf Intensivstation: 2

Corona-Information (Stand: 27.3.2021)

Die offiziellen Daten:
7-Tage-Inzidenz: 89,7
Indexfälle gesamt: 5624
(davon mutierte Fälle 263)
Indexfälle neu: 20
Indexfälle entlassen: 15
Aktuell positive Fälle: 192
Todesfälle gesamt: 159
Todesfälle neu: 0
Indexfälle im Krankenhaus: 15
davon auf Intensivstation: 2

Druckerei Vierlinger GmbH und Co. KG
Jakob-Weindler-Str. 4, 84359 Simbach a. Inn, Deutschland

Tel. +49 8571 925220

Fax +49 8571 9252210
vierlinger@vierlinger.de, www.vierlinger.de

Druckerei Vierlinger

Druckerei:

Dipl.-Ing. (FH)
Günther Plaza

guenther.plaza@vierlinger.de

Simbacher Anzeiger / Grenzland Anzeiger:

Marianne Madl
Redaktion / Anzeigenleitung

marianne.madl@simbacher-anzeiger.de