Ab Montag wird das Impfzentrum in Eggenfelden wieder massiv hochgefahren und das Angebot neu strukturiert und ausgeweitet. Der Impfbetrieb wird wieder vollständig in das Impfzentrum verlagert, auch für die Wiederholungsimpfungen aus den bisher ausserhalb des Impfzentrums durchgeführten Erstimpfungen. Die Kapazitäten vor Ort wurden dementsprechend ausgebaut, sodass künftig von Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 10 bis 18 Uhr und am Mittwoch, als langer Impftag v.a. für Berufstätige, von 14 bis 20 Uhr geimpft wird. Angeboten werden die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson.

Impfungen sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Diesbezüglich möchte das Team des Impfzentrums darauf hinweisen, dass Termine bitte per Online-Registrierung unter www.rottal-inn.de/impfzentrum zu vereinbaren sind. Eine Anleitung zur Impfanmeldung finden Sie hier: https://www.brk-rottal-inn.de/impfzentrum-karriere/anleitung-zur-impfanmeldung.html

Wem diese Möglichkeit nicht zur Verfügung steht, der kann sich auch telefonisch beim Impfzentrum melden. Die Erreichbarkeiten sind analog zu den Betriebszeiten, wobei das Telefon jeweils von 13 bis 14 Uhr nicht besetzt ist, am Mittwoch ist das Telefon von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und ab 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr besetzt. Generell ist anzumerken, dass die Telefonleitungen aktuell sehr überlastet sind und ggf. mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist.

Nicht stattfinden können die beiden offenen Impftage in Pfarrkirchen 22.11. und Arnstorf 23.11.2022, da jetzt das Impfzentrum in Eggenfelden in Betrieb ist. Der Sonderimpftag für Auffrischungsimpfungen für Bürgerinnen und Bürger ab 70 Jahren. findet wie geplant nächsten Mittwoch, 24.11. von 10 bis 17 Uhr im Impfzentrum Eggenfelden statt.

Stichwort Auffrisch- bzw. „Booster-Impfungen“: Auch Bürgerinnen und Bürger unter 70 Jahren können natürlich ihren Impfschutz auffrischen lassen. Da in der aktuellen Lage eine Aufteilung der Aufgaben in puncto Impfen notwendig ist, sind die niedergelassenen Ärzte bzw. Hausärzte laut Ministeriumsvorgabe die primäre Anlaufstelle für Auffrischimpfungen. Sofern eine Impfung dort nicht möglich ist, kann auch das Angebot des Impfzentrums in Anspruch genommen werden. Bei den Auffrischungsimpfungen hat das Bay Gesundheitsministerium den Abstand zur letzten Impfung auf fünf Monate reduziert, im Gegensatz zu bisher 6 Monaten. Das bedeutet, dass der zeitliche Abstand von fünf Monaten zwischen Grundimmunisierung und Auffrischung zwingend einzuhalten ist. Einzige Ausnahme sind hierbei Personen, deren Erstimpfung mit Johnson & Johnson erfolgt ist, hier kann bereits nach vier Wochen aufgefrischt werden. Werden diese Fristen unterschritten, können die Personen im Impfzentrum nicht geimpft werden. Bitte achten Sie also unbedingt darauf die genannten Abstände einzuhalten, wenn Sie die Auffrischimpfung (booster) im Impfzentrum erhalten möchten.

Bürgerinnen und Bürgern, die nicht mobil sind und nicht zum Impfzentrum in Eggenfelden kommen können, wird empfohlen, sich an den Hausarzt zu wenden.

Zur Unterstützung des Eggenfeldener Impfteams können sich gerne Personen mit medizinischem Hintergrund zur Mitarbeit im Impfzentrum bei der Personalstelle des BRK Rottal-Inn (08561-2339 54 oder jobs@kvrottal-inn.brk.de) melden.