Die Impfquote bei Erstimpfungen im Landkreis Rottal-Inn liegt mittlerweile bei 44,4%, die Menschen nicht mitgerechnet, die sich außerhalb des Landkreises haben impfen lassen. Nach wie vor gibt es derzeit ausreichend Impfstoff, so dass Impfwillige, die sich jetzt noch registrieren wollen, mit einer raschen Impfeinladung rechnen können.

Insgesamt wurden im Landkreis Rottal-Inn bislang 94.408 Impfungen durchgeführt, 53.945 Menschen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht einer Impfquote von 44,4 %. 43.261 Menschen, also 35,6 % gelten als vollständig geimpft, also entweder Erst- und Zweitimpfung oder Einmal-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Aufs Impfzentrum entfallen 38.649 Erstimpfungen, 15.296 wurden in den Arztpraxen durchgeführt.