Landratsamt Rottal-Inn verschickt Kontingent an sozial Schwache

Bedürftige im Landkreis Rottal-Inn bekommen vom Landratsamt FFP2/KN95-Masken zugeschickt. Landrat Michael Fahmüller hat entschieden, die entsprechenden Empfänger direkt per Postversand mit einem Grundstock an den Masken zu versorgen, die ab Montag im ÖPNV und im Einzelhandel Pflicht sind. Damit soll, so der Landrat sichergestellt werden, dass sozial schwächeren Bürgerinnen und Bürgern durch die Maskenpflicht keine finanziellen Nachteile entstehen. Das Landratsamt rechnet damit, dass die Masken Mitte nächster Woche eintreffen. Sobald sie zur Verfügung stehen, beginnt die Verteilung per Post – dadurch sollen insbesondere unnötige Kontakte im Sinne der Pandemiebekämpfung vermieden werden.

Bedürftig sind grundsätzlich die Empfänger von: Grundsicherungsleistungen (Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII, Hilfe zum Lebensunterhalt) sowie Obdachlose und Nutzer von Tafeln.