Stand Mittwoch, Stand 16 Uhr, gibt es im Landkreis Rottal-Inn 144 Fälle von Corona-Infektionen. 24 davon werden derzeit in der Klinik behandelt. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Weitere Menschen, bei denen eine bestätigte Corona-Infektion vorlag, konnten aus der Quarantäne entlassen werden – mittlerweile 6 Personen. Gleichzeitig teilt das Landratsamt mit, dass Testergebnisse oftmals aufgrund der Überlastung der Labors einige Zeit dauern können und bittet die Betroffenen um Geduld.

„Wir haben volles Verständnis dafür haben, dass betroffene möglichst schnell Gewissheit haben wollen, ob sie infiziert sind oder nicht. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kontaktteams informieren die Menschen, sobald uns die Ergebnisse vorliegen. Aber die Dauer bis zur Rückmeldung aus den Labors können wir nicht beeinflussen, wir bitten auch, von entsprechenden telefonischen Nachfragen abzusehen.“